Auch Klemme und Haussler im Aufgebot

Lövkvist gibt bei Bayern-Rundfahrt sein Comeback

Foto zu dem Text "Lövkvist gibt bei Bayern-Rundfahrt sein Comeback"
Thomas Löfkvist (IAM Cycling) | Foto: ROTH

20.05.2013  |  (rsn) - Der Schwede Thomas Lövkvist (IAM Cycling) wird bei der am Mittwoch beginnenden Bayern-Rundfahrt (Kat. 2.HC) nach auskuriertem Fingerbruch, den er sich Anfang April bei einer Trainingskollision mit einem PKW zugezogen hatte, sein Comeback geben. Das teilte der Schweizer Zweitdivisionär am Montag mit.

Während die Erwartungshaltung beim Gewinner der Mittelmeer-Rundfahrt gedämpft ist und die größte Rundfahrt Deutschlands vor allem zur Generalprobe für die Tour de Suisse dienen wird, sollen die beiden Schweizer Marcel Wyss, zuletzt Sieger der Bern-Rundfahrt, und Patrick Schelling sowie der Österreicher Stefan Denifl Akzente auf den anspruchsvollen Etappen setzen und auch in der Gesamtwertung eine gute Rolle spielen.

„Patrick wird auf jeden Fall die Gelegenheit kriegen, seine Qualitäten unter Beweis zu stellen. Er wird während der fünftägigen Rundfahrt sicher eine spezielle Chance kriegen, um etwas zu versuchen. Und wenn man seine Leistungen im vergangenen Höhentraining auf dem Berninapass beachtet, hat er auf jeden Fall die Mittel dazu", so der Sportliche Leiter Marcello Albasini.

Ebenfalls im Aufgebot steht der Deutsche Dominik Klemme sowie der Australier Heinrich Haussler, der 2008 bereits eine Etappe in Bayern gewinnen konnte und es erneut bei den Sprintankünften richten soll. Komplettiert wird das Aufgebot durch den Schweizer Martin Elmiger.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine