50. Türkei-Rundfahrt

Viviani fügt Cavendish die erste Niederlage zu

Foto zu dem Text "Viviani fügt Cavendish die erste Niederlage zu"
Elia Viviani (Cannondale) gewinnt die 5. Etappe der Türkei-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

01.05.2014  |  (rsn) – Am fünften Tag der 50. Türkei-Rundfahrt hat Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) seinen Meister gefunden. Der Brite, der alle drei Massensprints deutlich gewinnen konnte, musste sich nach 183 Kilometern von Marmaris nach Turgutreis in seiner Domäne dem Italiener Elia Viviani (Cannondale) geschlagen geben.

Auf den Plätzen drei bis fünf folgten mit Kristian Sbaragli (MTN-Qhubeka), Andrea Fedi (Neri Sottoli) und Danilo Napolitano (Wanty-Groupe Gobert) drei Landsleute des Etappengewinners.

Rang sechs belegte der Brasilianer Rafael Andriato de Mattas (Neri Sottoli) vor dem Niederländer Barry Markus (Belkin) und Niccolo Bonifazio (Lampre-Merida), einem weiteren Italiener.

Die Top Ten vervollständigten der Belgier Michael Van Staeyen (Topsport-Vlaanderen) und der Australier Adam Pheelan (Drapac).

Der Este Rein Taaramae (Cofidis) verteidigte seine Führung in der Gesamtwertung der Rundfahrt. Mit sechs Sekunden Rückstand belegt der Brite Adam Yates (Orica-GreenEdge) Rang zwei, mit jeweils 38 Sekunden Rückstand folgen der Franzose Romain Hardy (Cofidis), der Eritreer Merhawi Kudus (MTN-Qhubeka) und der Spanier Luis Leon Sanchez (Caja Rural) auf den Plätzen drei bis fünf.

Cavendish führt die Punktewertung vor Viviani an, der mit seinem zweiten Saisonsieg auf Rang zwei vorrückte. Neuer Spitzenreiter in der Bergwertung ist der für die Niederländischen Antillen fahrende Marc De Maar (UnitedHealthcare). Cofidis steht weiterhin an der Spitze der Gesamtwertung.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)