97. Giro d´Italia: Matthews verteidigt Rosa Trikot

Kittel jubelt an seinem 26. Geburtstag

Foto zu dem Text "Kittel jubelt an seinem 26. Geburtstag"
Marcel Kittel (Giant-Shimano) gewinnt die 2. Giro-Etappe. | Foto: Cor Vos

11.05.2014  |  (rsn) – Marcel Kittel (Giant-Shimano) hat sich an seinem 26. Geburtstag selbst beschenkt. Der Erfurter gewann am Sonntag nach einer gewaltigen Kraftanstrengung auf den letzten Metern die 3. Etappe über 187 Kilometer von Armagh in die irische Hauptstadt Dublin im Sprint vor dem Briten Ben Swift (Sky) sowie den beiden Italienern Elia Viviani (Cannondale) und Davide Appollonio (Ag2R).

„Das war verdammt knapp, ich war in keiner guten Position und dachte schon, ich hätte die Etappe verloren. Aber dann sah ich die Ziellinie und nahm mein Herz in die Hand“, sagte Kittel nach seinem zweiten Giro-Tagessieg.

Rang fünf am letzten Tag des Irland-Abenteuers ging an den Franzosen Nacer Bouhanni (FDJ.fr), der gestern Zweiter geworden vor, gefolgt vom Norweger Edvald Boasson Hagen (Sky), dem Italiener Roberto Ferrari (Lampre-Merida), dem Kolumbianer Edwin Avila (Colombia), Ferraris Landsmann Giacomo Nizzolo (Trek) sowie dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp).

Der Australier Michael Matthews (Orica-GreenEdge) verteidigte sein Rosa Trikot und führt nun mit acht Sekunden Vorsprung auf den Italiener Alessandro Petacchi (Omega Pharma-Quick Step). Neuer Dritter ist dessen Landsmann Danilo Oss (BMC/+0:10).

Kittel baute mit dem Sieg auch seine Führung in der Punktewertung aus, der Niederländer Maarten Tjallingii (Belkin) sicherte sich als Ausreißer beide Bergpreise des Tages und wird das Bergtrikot nach Italien tragen. Matthews nimmt noch das des besten Nachwuchsfahrers mit auf die Reise, sein Team steht an der Spitze der Mannschaftswertung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta Ciclista a la Región (1.1, ESP)
  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)