Auffälligkeiten im Biologischen Pass

Tiernan-Locke: Anhörung vor UK Anti-Doping verschoben

Foto zu dem Text "Tiernan-Locke: Anhörung vor UK Anti-Doping verschoben"
Jonathan Tiernan-Locke (Sky) | Foto: ROTH

22.05.2014  |  (rsn) - Jonathan Tiernan-Locke (Team Sky) hat von der Britschen Anti-Doping-Agentur eine Verschiebung seiner Anhörung auf den Sommer erreicht. Wie UK Anti-Doping am Donnerstag meldete, habe man einem Antrag des Briten stattgegeben, der sich wegen Auffälligkeiten in seinem Biologischen Pass erklären muss. Details über das weitere Vorgehen blieben gemäß den Anti-Doping-Bestimmungen vertraulich, hieß es in einer Erklärung.

Bereits im Dezember 2013 hatte der Radsport-Weltverband UCI den Britischen Radsportverband British Cycling aufgefordert, gegen Jonathan Tiernan-Locke ein Verfahren wegen Anomalien in dessen Biologischem Pass einzuleiten. Der 29-Jährige ist seit September 2013 suspendiert.

„Die von dem Experten-Gremium vorgenommene Analyse des Biologischen Passes von Mr. Jonathan Tiernan-Locke hat eine Verletzung der Anti-Doping-Bestimmungen ergeben“, hieß es in einer von der UCI veröffentlichten Pressemitteilung.

Die auffälligen Werte stammen vom September 2012, als der Allrounder die Tour of Britain gewann. Damals fuhr Ternaon-Locke für das britische Continental-Team Endura und absolvierte die erfolgreichste Saison seiner Karriere. Zu dem Erfolg beim hochklassig besetzten Heimspiel kamen Gesamtsiege bei der Tour Méditerranéen, der Tour du Haut-Var und der Tour Alsace.

Im Herbst des Jahres schloss Tiernan-Locke einen Zweijahresvertrag mit dem Team Sky ab, konnte in der Saison 2013 aber nie an seine Erfolge anknüpfen. Seit September, als die UCI eine Erklärung anforderte, hat er keine Rennen mehr bestritten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • 60 Dookola Mazowsza (1.2, POL)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)