Tour-Splitter

Martin stolz auf Joker Trentin

Foto zu dem Text "Martin stolz auf Joker Trentin"
Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) | Foto: Cor Vos

11.07.2014  |  (rsn) - Kurz und knapp informieren wir sie auch diesmal wieder in unseren Tour-Splittern über alles Wissenswerte rund um die 101. Frankreich-Rundfahrt.

11. Juli

+++ Am Ende der von seinem Teamkollegen Matteo Trentin gewonnenen 7. Tour-Etappe hatte erstmals auch Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) allen Grund, bei der 101. Tour de France zu jubeln. „Heute hat sich die ganze Arbeit endlich ausgezahlt. Wir waren auch nach dem Cavendish-Aus immer motiviert. Matteo war unser Joker - wir wussten, dass er gut über die Berge kommt. Ich bin sehr stolz auf ihn“, sagte der dreifache Zeitfahr-Weltmeister. +++

+++ Der technische Manager Rolf Aldag macht für Omega Pharma - Quick-Step den Scout und fährt bei der Tour de France jeden Tag die Strecke ab - so auch die heutige 7. Etappe von Épernay nach Nancy, mit ihren 234,5 Kilometern der zweitlängste Tagesabschnitt der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt. Aldag wird vor allem ein Auge auf die beiden Anstiege im Finale werfen und Tony Martin & Co. darüber informieren, ob sich hier eine Attacke lohnt. +++

+++ Mit Jesus Hernandez hat Alberto Contador einen seiner wichtigen Helfer für die Bergetappen der Tour de France verloren. Der Spanier verlor auf dem gestrigen Abschnitt bei starkem Seitenwind die Kontrolle über ein Rad und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Wie sein Tinkoff-Saxo-Team am Abend meldete, besteht bei dem 32-jährigen Hernandez Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Genaueren Aufschluss sollte eine Untersuchung bringen, die noch am Abend in einem Krankenhaus vorgenommen werden sollte .+++
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Danilith Nokere Koerse (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)