101. Tour de France: Nibali behält Gelb

Kristoff ersprintet seinen zweiten Tagessieg, Greipel Vierter

Foto zu dem Text "Kristoff ersprintet seinen zweiten Tagessieg, Greipel Vierter"
Alexander Kristoff (Katusha) gewinnt die 15. Tour-Etappe | Foto: Cor Vos

20.07.2014  |  (rsn) - Alexander Kristoff (Katusha) hat die 15. Etappe der Tour de France gewonnen und damit seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Der Norweger setzte sich nach 222 Kilometern von Tallard nach Nimes im Sprint vor dem Australier Heinrich Haussler (IAM) und dem Slowaken Peter Sagan (Cannondale) durch.

"Ich hatte nie damit gerechniet, bei einer einzigen Tour gleich zwei Etappen zu gewinnen. Jetzt wäre es natürlich schön, auch in Paris erfolgreich zu sein", sagte Kristoff nach seinem neuerlichen Sprint-Coup.

Die deutschen Sprinter gingen dagegen leer aus. André Greipel (Lotto Belisol) belegte Rang vier, Marcel Kittel (Giant-Shimano) verpasste als Elfter gar die Top Ten. Hinter Greipel wurde der Australier Mark Renshaw (Omega Pharma Quick Step) Fünfter, gefolgt vom Franzosen Bryan Coquard (Europcar) und dem Litauer Ramunas Navardauskas (Garmin-Sharp). Achter wurde mit Romain Feillu (Bretage Séché) ein weiterer Franzhose. Die Top Ten komplettierten der Schweizer Michael Albasini (Orica GreenEdge) sowie der Neuseeländer Jack Bauer (Garmin-Sharp).

Letztgenannter hatte über die komplette Renndistanz gemeinsm mit dem Schweizer Martin Elmiger (IAM) geprägt. Erst 50 Meter vor dem Ziel wurden die beiden Ausreißer gestellt.

In der Gesamtwertung gab es auf den ersten Positionen keine Veränderungen. Vincenzo Nibali (Astana) führt weiterhin vor dem Spanier Alejandro Valverde (Movistar/+4:37) und dem Franzosen Romain Bardet (Ag2r/+4:50), der zugleich die Nachwuchswertung anführt. Vierter ist weiterhin dessen Landsmann Thibaut Pinot (FDJ.fr/+5:06), gefolgt vom US-Amerikaner Tejay van Garderen (BMC/+5:49). Der tschechische NetApp-Endura-Profi Leopold König rangiert bei 9:32 Minuten Rückstand weiterhin auf Position acht.

Peter Sagan (Cannondale) hat indes souverän das Grüne Trikot behauptet, Joaquim Rodriguez (Katusha) aus Spanien verteidigte sein Bergtrikot vor dem punktgleichen Polen Rafal Majka (Tinkoff Saxo).

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)