Punktesystem und Rangfolge auf einen Blick

Die Radsport News Frauen-Rangliste 2014

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Die Radsport News Frauen-Rangliste 2014"
Massensprint bei der Boels Ladies Rental Tour | Foto: Cor Vos

20.12.2014  |  (rsn) – Die Radsport-News-Jahresrangliste hat als Rückblick auf die Straßen-Saison der deutschsprachigen Fahrer inzwischen Tradition. Seit dem letzten Jahr beleuchten wir aber auch die Saison der Frauen ausgiebiger und beschließen diese nun zum zweiten Mal mit dem weiblichen Pendant des Rankings, das alle Fahrerinnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg berücksichtigt.

In der letzten Woche des Jahres folgt nun also der Blick zurück auf die Saison von 15 unterschiedlichen Charakteren. Viel Spaß beim Kennenlernen!

 

Das Ranking:

1. Lisa Brennauer (D / Specialized-lululemon / 546 Punkte)
2. Claudia Lichtenberg (D / Giant-Shimano / 191 Punkte)
3. Trixi Worrack (D / Specialized-lululemon / 190,5 Punkte)
4. Doris Schweizer (CH / Astana-BePink / 124 Punkte)
5. Charlotte Becker (D / Wiggle-Honda / 107,5 Punkte)
6. Christine Majerus (L / Boels-Dolmans / 102 Punkte)
7. Martina Ritter (A / BTC-Ljubljana / 69 Punkte)
8. Mieke Kröger (D / Futurumshop.nl-Zannata / 56 Punkte)
9. Romy Kasper (D / Boels-Dolmans / 53,5 Punkte)
10. Beate Zanner (D / Maxx-Solar / 37 Punkte)
11. Elke Gebhardt (D / Bigla / 29 Punkte)
12. Martina Zwick (D / Bigla / 25,5 Punkte)
13. Jacqueline Hahn (A / Bigla / 24 Punkte)
13. Esther Fennel (D / Koga Ladies / 24 Punkte)
15. Stephanie Pohl (D / Ohne Team / 22 Punkte)
16. Jutta Stienen (CH / Stevens-Hytera / 20,5 Punkte)
17. Linda Indergand (CH / Ohne Team / 19 Punkte)
18. Nicole Hanselmann (CH / Bigla / 15,5 Punkte)
19. Desiree Ehrler (CH / Bigla / 14 Punkte)
20. Kathrin Hammes (D / Racing Students / 12,5 Punkte
21. Mirjam Gysling (CH / Team Haibike / 9 Punkte)
22. Daniela Gaß (D / Autoglas Wetteren / 8 Punkte)
22. Ramona Forchini (CH / Strüby-Bixs / 8 Punkte)
24. Patricia Schwager (CH / Tibco / 7 Punkte)
25. Jolanda Neff (CH / Liv Pro XC / 6 Punkte)
25. Anna Knauer (D / Rabobank-Liv / 6 Punkte)
27. Chantal Hoffmann (L / Lotto-Belisol / 4 Punkte)
27. Christina Perchtold (A / Radunion Vitalogic / 4 Punkte)
29. Barbara Mayer (A / SK Vöest / 3 Punkte)
29. Sarah Rijkes (A / Lotto-Belisol / 3 Punkte)
31. Corinna Lechner (D / Maxx-Solar / 2 Punkte)
31. Carolin Schiff (D / Koga Ladies / 2 Punkte)
31. Larissa Bruhwiler (CH / 2 Punkte)
31. Silke Schrattenecker (A / 2 Punkte)
35. Carmen Coljon (L / 1 Punkt)
35. Elise Maes (L / 1 Punkt)
35. Melanie Hessling (D / Abus-Nutrixxion / 1 Punkt)
35. Sophie Lacher (D / Stevens-Hytera / 1 Punkt)
35. Eva Wutti (A / Radunion Vitalogic / 1 Punkt)
35. Melanie Wotsch (D / Stevens-Hytera / 1 Punkt)
41. Ronja Köckerling (D / RSG Placeworkers / 0,5 Punkte)
41. Jessica Lambracht (D / Stevens-Hytera / 0,5 Punkte)
41. Hanka Kupfernagel (D / Maxx-Solar / 0,5 Punkte)

Das Punktesystem:

Wie im Männer-Ranking haben wir ausschließlich die UCI-Rennen der Kategorien 1.1, 1.2, 2.1 und 2.2 sowie die Nationalen Meisterschaften, die U23-EM, die Weltcup- und die WM-Rennen in die Wertung einbezogen. Erfolge in beispielsweise der Bundesliga-Serie oder beim Cross sowie auf der Bahn werden zwar in den Texten erwähnt, nicht aber mit Punkten belohnt.

Gesamtwertung 2.1-Rundfahrt: 50-35-25-20-17-14-12-10-8-6-5-4-3-2-1

Etappe 2.1-Rundfahrt: 15-8-6-4-3-2-1

Mannschaftszeitfahren 2.1-Rundfahrt: 5-3-1

Sonderwertung (Berg, Sprint, Nachwuchs): 8-6-4-2-1

Tragen des Führungstrikots 2.1-Rundfahrt: 2 (pro Tag)

Gesamtwertung 2.2-Rundfahrt: 25-18-13-10-8-7-6-5-4-3-2,5-2-1,5-1-0,5

Etappe 2.2-Rundfahrt: 8-4-3-2-1,5-1-0,5

Mannschaftszeitfahren 2.2-Rundfahrt: 3-2-1

Sonderwertung (Berg, Sprint, Nachwuchs): 4-3-2-1-0,5

Tragen des Führungstrikots 2.2-Rundfahrt: 1 (pro Tag)

WM-Straßenrennen: 100-80-70-55-45-38-32-26-22-18-14-12-10-8-6-5-4-3-2-1

WM-Einzelzeitfahren & Weltcuprennen: 60-50-42-36-32-28-24-20-16-12-10-8-6-4-2

WM-Mannschaftszeitfahren: 20-13-8-5-3-2-1

Weltcup-Mannschaftszeitfahren: 15-10-6-3-1

Eintagesrennen 1.1: 40-30-24-20-17-14-12-10-8-6-5-4-3-2-1

Eintagesrennen 1.2: 20-15-12-10-8-6-4-3-2-1

Nationale Meisterschaften D: 15-8-6-4-3-2-1

Nationale Meisterschaften AT &CH: 8-4-3-2-1

Nationale Meisterschaften LUX: 4-2-1

U23-EM: 15-10-7-5-4-3-2-1

Mehr Informationen zu diesem Thema

06.01.2015Den Turbo gezündet und steil nach oben durchgestartet

(rsn) – Die Fäuste auf den Armlehnen des „Hot Seat“ abgelegt, die Augen geschlossen und den Kopf leicht im Nacken: Lisa Brennauer beißt sich auf die Unterlippe und scheint für eine Sekunde ni

05.01.2015Schwarzer Schleier über einem sportlich erfolgreichen Jahr

(rsn) – Als Claudia Lichtenberg von der Dopingkontrolle zum Parkplatz im Zielbereich der Deutschen Zeitfahrmeisterschaften in Baunatal zurücklief, war sie ruhig und gefasst, beantwortete geduldig a

03.01.2015Ohne Sieg und trotz 17-Tage-Marathon zum dritten WM-Titel

(rsn) – Seit mehr als einem Jahrzehnt gehört Trixi Worrack zur Weltspitze, und seit mehr als einem Jahrzehnt gab es in jeder Saison mindestens einen Einzelsieg für die 33-Jährige. Doch in den ver

01.01.2015Ein schwieriges letztes Jahr in Italien mit tollem Schlusspunkt

(rsn) – Drei Jahre ist Doris Schweizer nun bei italienischen Teams gefahren. Sie machte dort viele gute Erfahrungen und lernte einiges – vor allem von Noemi Cantele, wie sie selbst betont. Doch na

30.12.2014Stück für Stück den Spaß am Radfahren wiedergefunden

(rsn) - So ganz die Alte ist Charlotte Becker noch nicht, doch die inzwischen 31-jährige Wahl-Berlinerin wähnt sich auf einem guten Weg und scheint damit auch gar nicht so falsch zu liegen. Nach ein

29.12.2014Dem verkorksten Frühjahr folgte ein toller Sommer

(rsn) – Im Winter ist Cross-Zeit, das gilt auch für Christine Majerus. Die Luxemburgerin beginnt dieser Tage mit ihrer Vorbereitung für die Weltmeisterschaften Ende Januar, hat aber auch schon vie

28.12.2014Trotz 30-Stunden-Woche zum ersten UCI-Sieg

(rsn) – Echte Vollprofis findet man im Frauen-Peloton wenige. Fast alle Fahrerinnen müssen zusätzlich zum Sport Geld verdienen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Mit ihrer 30-Stunden-Woche b

27.12.2014Zeitfahr-Ass schafft den internationalen Durchbruch

(rsn) – Damit hätte sie in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet: Als Mieke Kröger am Stadtrand von Ponferrada über den Zielstrich fuhr und anhand der Länge der Speichelfäden, die aus ihrem

26.12.2014Für das Arbeitstier geht auch ein persönlicher Traum in Erfüllung

(rsn) - Keinen Namen hörte man über die Lautsprecher im Zielbereich bei den Deutschen Meisterschaften in Baunatal häufiger als den von Romy Kasper. Auch wenn die 26-Jährige am Ende mit leeren Hän

25.12.2014Mit klaren Zielen zum Brunnenbad in Schmölln

(rsn) – Es war brütend heiß an diesem 19. Juli in Schmölln, und da kam der Brunnen nahe der Ziellinie gerade recht: Beate Zanner sprang bei 35 Grad in voller Montur ins kalte Nass, um sich nach e

24.12.2014Krankheitspech und ein unglücklicher Rennkalender

(rsn) – Eigentlich hätte der Wechsel zum Team Bigla der Karriere von Elke Gebhardt noch einmal einen richtigen Schub verleihen sollen. Bei der Schweizer Mannschaft durfte sich die Freiburgerin zu S

23.12.2014Der letzte Sprint führt in Richtung Referendariat

(rsn) – Als sie auf der Pressekonferenz nach den Deutschen Meisterschaften in Baunatal neben Lisa Brennauer und Trixi Worrack Platz nahm, strahlte Martina Zwick. „Mega zufrieden“, sei sie mit de

Weitere Radsportnachrichten

07.12.2023Guillaume Martin mit Literaturpreis ausgezeichnet

(rsn) – Guillaume Martin (Cofidis) hat zum Jahresende noch einen Preis gewonnen – allerdings nicht als Radprofi, sondern als Schriftsteller. Der studierte Philosoph erhielt am Mittwoch den Prix Ja

07.12.2023Wenzel: Auf heimischen Trainingsstrecken zum Bergtrikot

(rsn) - Gold bei den Luxemburgischen U23-Meisterschaften im CycloCross, dazu Bronze in den Straßenrennen der Elite und der U23: Mats Wenzel (Leopard TOGT) erwies sich 2023 als fleißiger Medaillensam

07.12.2023Verzichtet van der Poel 2024 auf die Tour de France?

(rsn) – Mathieu van der Poel (Alpecin – Deceuninck) hat mit Blick auf den Sommer eine knifflige Aufgabe zu lösen. Mit der 111. Tour de France (29. Juni - 21. Juli) sowie Ende Juli dem Olympischen

07.12.2023Die Radsport-News-Jahresrangliste 2023 im Überblick

(rsn) – Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Hilfe eines eigens dafür erstellten Punkteschlüssels den besten Fahrer des deutschsprachigen Raums ermittelt. In unserer Rangliste finden Sie die P

07.12.2023Diese WorldTour-Profis sind für 2024 offiziell noch ohne Vertrag

(rsn) – Die meisten Radprofis der ersten Division haben für die Saison 2024 Planungssicherheit, die WorldTour-Rennställe bereiten sich in ersten Trainingslagern auf das kommende Jahr vor. Allerdin

07.12.2023Algarve-Rundfahrt setzt auch zum 50. Jubiläum auf Tradition

(rsn) – Auch zum 50. Jubiläum ihres Rennens haben die Organisatoren der Volta ao Algarve (14. - 18. Februar 2024 / 2.Pro) einen traditionellen Streckenplan gebastelt, der Sprintern, Zeitfahrern und

07.12.2023Loderer fährt 2024 für neues Konti-Team MYVELO

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

07.12.2023Tour Colombia 2024 mit Abstecher zu Bernals Heimatort

(rsn) - Die Tour Colombia (6. – 11. Februar 2024 / 2.1) feiert ihre Rückkehr in den Rennkalender unter anderem mit einem Abstecher zum Geburtsort von Egan Bernal (Ineos Grenadiers). Wie die Organis

07.12.2023Heidemann: Starke Leistungen dank hohem Wohlfühlfaktor

(rsn) - Nach dem Aus des Zweitdivisionärs B&B Hotels musste sich Miguel Heidemann im letzten Winter auf Teamsuche begeben. Erst im März fand er bei Leopard TOGT Unterschlupf, für das Kontinental-Te

07.12.2023Gazzetta: Pogacar kehrt 2024 zu Tirreno-Adriatico zurück

(rsn) - Tadej Pogacar (UEA Team) wird nach Angaben der Gazzetta dello Sport im kommenden Frühjahr seinen Titel bei Paris-Nizza (2.UWT) nicht verteidigen und stattdessen wieder Tirreno-Adriatico (2.UW

06.12.2023Homrighausen: Bester Amateur profitierte noch von 2022

(rsn) – Auch wenn er 2023 gar keine UCI-Rennen bestritt, ist Heiko Homrighausen (Embrace The World) der in der Jahresrangliste am besten platzierte Amateur. Der 26-Jährige war nämlich im November

06.12.2023Froome will in Kenia eine Radsport-Akademie gründen

(rsn) – Zuletzt produzierte Chris Froome (Israel – Premier Tech) Schlagzeilen vor allem mit Interviews, in denen er glaubhaft zu machen versuchte, dass er wieder zu alter Form zurückfinde könne.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine