Walsleben wird Siebter

Van der Poel holt sich in Diegem Superprestige-Führung zurück

Foto zu dem Text "Van der Poel holt sich in Diegem Superprestige-Führung zurück"
Mathieu van der Poel (BKCP-Powerplus) gewinnt den Abendcross in Diegem. | Foto: Cor Vos

29.12.2014  |  (rsn) – Mit seinem Sieg beim Abendcross in Diegem (C1) hat sich Mathieu van der Poel (BKCP-Powerplus) am Sonntag die Führung in der Gesamtwertung der Superprestige-Serie zurückgeholt. Der 19-jährige Niederländer setzte sich aus einer sechs Fahrer starken Spitzengruppe heraus mit drei Sekunden Vorsprung auf den Belgier Tom Meeusen (Telenet-Fidea) durch. Dessen Landsmann Kevin Pauwels (Sunweb-Napoleon Games) landete mit acht Sekunden Rückstand auf Rang drei, knapp gefolgt vom Niederländer Lars van der Haar (Development Team Giant-Shimano), mit dem Pauwels vor dem Rennen gemeinsam die Spitzenposition der Gesamtwertung belegt hatte.

Der Deutsche Meister Philipp Walsleben (BKCP – Powerplus/+0:41) erreichte als Siebter das Ziel, sein Landsmann Marcel Meisen (Corendon – KwadrO) wurde mit 2:05 Minuten Rückstand Dreizehnter.

Das Frauenrennen gewann Weltmeisterin Marianne Vos (Rabo-Liv) mit vier Sekunden Vorsprung auf ihre französische Teamkollegin Pauline Ferrand-Prevot. Rang drei ging an die Tschechin Katerina Nash (Luna/+0:54), die zuletzt den Weltcup-Lauf in Namur für sich entschieden hatte.

Bei den U23 baute der Belgier Michael Vanthourenhout (Sunweb) nach vier zweiten Plätzen mit seinem ersten Sieg im diesjährigen Superprestige-Wettbewerb seine Gesamtführung weiter aus.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)