die Wahl des Top-Triathleten Justus Nieschlag

Aerycs: Laufräder jetzt UCI-zertifiziert

Foto zu dem Text "Aerycs: Laufräder jetzt UCI-zertifiziert"
| Foto: LSD-Sports GmbH

21.07.2015  |  Die Carbon-Laufräder "C50 SLT" des bayerischen Hersteller Aerycs sind ab sofort auch in offiziellen UCI-Wettkämpfen zugelassen. Einen speziellen Crash-Test im UCI-akkreditierten Testlabor im belgischen Seraing bestanden die Laufräder tadellos.

Es war ein ungleiches Duell:

Filigrane 1250-Gramm-Carbon-Laufräder gegen einen massiven 100-Kilo-Crash-Wagen. Und doch war dieses Aufeinandertreffen gewollt. Beim UCI-Crashtest wurde in einem standardisierten Verfahrensein Crash-Wagen mit Schwung gegen die Aerycs-Laufräder gefahren, um so einen Aufprall in einem Rennen zu simulieren.

Die Auflage des Weltradsport-Verbands: Die Carbon-Struktur der Laufräder muss intakt bleiben, und es dürfen sich keine gefährlichen Splitter bilden, an denen sich gestürzte Athleten verletzen könnten.

Einige namhafte Hersteller scheiterten schon

an diesem Test, den das Labor Sirris in den belgischen Ardennen im Auftrag der UCI durchführt - nicht aber Aerycs: Der Carbon-Laufradsatz C50 SLT für Schlauchreifen bestand den Test ohne Probleme.

"Der Test ist sehr gut für uns verlaufen. Die Felge hat sich durch den Aufprall zwar erwartbar etwas verformt, aber sie hat gehalten, und die Carbon-Struktur blieb intakt", freute sich Aerycs-Produkt-Manager Robert Lentzsch.

Die 380 Gramm leichte Felge mit Basalt-Beschichtung
zählt zu den Leichtgewichten im Segment der Carbon-Felgen, und kommt als Laufradsatz auf ein Gesamtgewicht von 1250 Gramm. Und das bei einem vergleichsweise günstigen Set-Preis von 749 Euro.

Auch Top-Triathlet Justus Nieschlag setzt auf Aerycs-Laufräder; er zählt derzeit zu den besten Triathleten Deutschlands. Dank starker Ergebnisse in der WM-Serie darf er sich berechtige Hoffnungen auf einen Startplatz bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro machen.

"Die UCI-Zulassung der C50SLT-Laufräder ist sehr wichtig
für mich", freute sich der 23-jährige Junioren-Europameister von 2011: "Die Technik-Bestimmungen der Internationalen Triathlon-Union richten sich nämlich nach dem UCI-Reglement."

So darf Nieschlag jetzt bei allen Wettkämpfen mit seinen Aerycs-Laufrädern starten. "Sicher gefühlt habe ich mich mit ihnen ohnehin schon immer", so Nieschlag weiter.

Wer's genau wissen will:

Nach Paragraf 1.3.018 der UCI-Regularien dürfen die Carbon-Laufräder C50 SLT von Aerycs nun in allen Wettkämpfen von UCI und ITU eingesetzt werden.

 
Weitere Informationen

Aerycs
LSD-Sports GmbH
Werner v. Siemens Str. 3 - 7
25479 Ellerau

Fon: 0176 -1616 6336
(Mo - Fr 15 - 18 Uhr)
Fax:

E-Mail: info@aerycs.com
Internet: site.aerycs.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)