Heute kurz gemeldet

Froome vor Vuelta-Aus

Foto zu dem Text "Froome vor Vuelta-Aus"
Chris Froome geschafft im Ziel der 11. Vuelta-Etappe. | Foto: Cor Vos

03.09.2015  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) glaubt nicht, dass er zu 12. Etappe der Vuelta a Espana antreten kann. "Ich bin heute seitlich in eine Barriere gefahren und gegen eine Steinmauer geprallt. Weitere Scans am Morgen", twittert der Toursieger, nachdem er zu Untersuchung im Krankenhaus gewesen war. Und weiter: "Ein Start ist unwahrscheinlich, weil ich nicht ohne Krücken gehen kann."

+++

Schon wenige Kilometer nach dem Start der superharten 11. Vuelta-Etappe stürzte Chris Froome (Sky). der Toursieger konnte zwar die Fahrt ins Ziel fortsetzen, dass er mit 8:41 Minuten Rückstand erreichte. Als er jedoch vom Rad stieg, humpelte er stark. Wie sein Team vermeldete, hatte Froome Schmerzen beim Auftreten, deshalb wurde er zu einer Röntgenuntersuchung ins Krankenhaus gefahren. Das Ergebnis erfahren Sie bei radsport-news.com.

+++

Das Team Trek vermeldet den nächsten Neuzugang. So wird der 23-jährige Franzose Julien Bernard, der zur Zeit schon als Stagiair für das US-Team führt, in den kommenden beiden Jahren fest zum Kader zählen. Bernard konnte unter anderem die USA Pro Challenge auf Rang zehn beenden.

+++

Johan Le Bon fährt auch in der kommenden Saison für die Equipe FDJ. Dies teilte die Mannschaft von Marc Madiot mit. Der Franzose gewann erst unlängst eine Etappe bei der Eneco-Tour.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)