Richmond: WM-Kader noch nicht benannt

Zehn Frauen kämpfen noch bis Montag um sieben Plätze

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Zehn Frauen kämpfen noch bis Montag um sieben Plätze"
André Korff im Gespräch mit Stephanie Pohl bei der Bahn-WM im Februar. | Foto: Cor Vos

04.09.2015  |  (rsn) - In zwei Wochen beginnen in Richmond die Straßen-Weltmeisterschaften, und täglich werden momentan die Aufgebote der verschiedenen Nationalverbände bekanntgegeben. Doch vom Bund Deutscher Radfahrer kam bis auf eine 14-köpfige Vorauswahl des Männer-Teams, das in den USA mit neun Fahrern ins Straßenrennen gehen darf, bislang nichts. Allerdings gibt es auch für den Frauen-Kader eine derartige Vorauswahl, wie Nationaltrainer André Korff radsport-news.com verriet.

"Brennauer, Worrack, Lichtenberg, Pohl, Becker, Kasper, Hammes, Lechner, Kröger und Kupfernagel", zählte der 42-jährige Forchheimer am Telefon auf. Diese zehn Frauen haben noch bis Montag die Möglichkeit, sich durch Leistungen aufzudrängen. Dann wird Korff seine Entscheidung fällen und dem Präsidium seinen Vorschlag zur Absegnung vorlegen. "Auch die Holland Ladies Tour und die Ardeche-Rundfahrt spielen noch eine Rolle", erklärte er.

In der Niederlande sind derzeit Lisa Brennauer, Trixi Worrack (beide Velocio-SRAM), Claudia Lichtenberg (Liv-Plantur), Charlotte Becker (Hitec Products) und Romy Kasper (Boels-Dolmans) am Start, während Kathrin Hammes (Tibco-SVB) und Corinna Lechner (Maxx-Solar) in Frankreich fahren. Stephanie Pohl (Euregio Ladies), Mieke Kröger (Velocio-SRAM) und Hanka Kupfernagel (Maxx-Solar) sind derzeit nicht im Einsatz.

Unter den zehn Frauen sind mit Lechner und Kupfernagel zwei, die nicht bei einem UCI-Team sondern einem Bundesliga-Rennstall fahren - aus politischen Gründen ein Vorteil? "Die letzten zwei Jahre war zwar eine Bundesliga-Fahrerin dabei, aber das ist nirgendwo festgeschrieben", erklärte Korff, dass er nicht dazu angehalten sei, eine Vertreterin der BDR-Rennserie mitzunehmen.

Sicher ist, dass der BDR alle sieben Startplätze fürs Straßenrennen sowie vier fürs Einzelzeitfahren wahrnehmen wird - anders als etwa die Norweger, die bislang nur drei Fahrerinnen für fünf Startplätze nominiert haben, oder die Australier, die nur einen ihrer zwei Plätze im Zeitfahren nutzen wollen.

Weltmeisterin Brennauer und Europameisterin Kröger sind im Einzelzeitfahren gesetzt. Außerdem ist davon auszugehen, dass Worrack ihren Platz sicher hat, während sich wohl Pohl und Kupfernagel um den vierten Startplatz im Kampf gegen die Uhr streiten dürften. Im Straßenrennen hingegen wird es komplizierter. Brennauer, Worrack und Lichtenberg gelten im allgemeinen Konsens als fix, doch die weiteren vier Plätze sind völlig offen.

Neben den sportlichen Argumenten könnte Geld bei der Bestätigung von Korffs Auswahl durch das BDR-Präsidium eine Rolle spielen. Der Doppel-Einsatz einer Fahrerin in Einzelzeitfahren und Straßenrennen spart Reisekosten. Außerdem werden Brennauer, Kröger, Worrack und Becker sowie Hammes für das Mannschaftszeitfahren am Eröffnungswochenende voraussichtlich bereits auf Kosten ihrer Sponsoren-Teams in die USA reisen - Flugpreis-Sharing zwischen Teams und Verband ist da denkbar. Und Kupfernagel könnte die WM-Reise mit dem ersten Weltcup der Cross-Saison am 16. September in Las Vegas verbinden, wie sie radsport-news.com Anfang Juni erklärte.

Definitiv nicht mit nach Richmond fliegen die jüngsten drei in UCI-Teams fahrenden Deutschen: Anna Knauer (Rabobank-Liv), Lisa Klein und Clara Koppenburg (beide Bigla). "Klein zum Beispiel hat viele Rennen bestritten und ist sicher gut gefahren", so Korff über die 19-Jährige, die in Ponferrada 2014 WM-Fünfte bei den Juniorinnen wurde. "Aber ich denke, die WM-Teilnahme wäre für alle drei einen Zacken zu früh. Klein und Knauer sollen sich auf die Bahn-EM und die Weltcups im Winter konzentrieren."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • Fyen Rundt - Tour of Funen (1.1, DEN)
  • Puchar Uzdrowisk Karpackich (1.2, POL)
  • La Poly Normande (1.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)