Berg-DM: Dombrowski siegt bei der Elite

Kämna hat in Ramberg gleich dreifachen Grund zur Freude

Foto zu dem Text "Kämna hat in Ramberg gleich dreifachen Grund zur Freude"
Lennard Kämna (Team Stölting) ist neuer Deutscher Bergmeister und Gesamtsieger der Rad-Bundesliga | Foto: Michael Deines

06.09.2015  |  (rsn) - Lennard Kämna (Team Stölting) hatte am Sonntag in Ramberg gleich dreifachen Grund zur Freude. Zunächst gewann der 19-Jährige das 10 Kilometer lange Bergzeitfahren vor Johannes Weber (Team Stuttgart) und Frederik Dombrowski (Kouta-Lotto) und sicherte sich damit vorzeitig den Gesamtsieg in der Rad-Bundesliga.

Beim abschließenden Rennen um die Berg-DM, die die 30 besten Bergzeitfahrer nach der Gunderson-Methode in Angriff nahmen, konnte der als erstes ins Rennen gegangene Kämna seinen Vorsprung auf Weber und Dombrowski halten und sich schließlich auch den Berg-DM-Titel der Klasse U23 sichern. Bei der Elite hatte der Dritter über den Zielstrich fahrende Dombrowski die Nase vorn.

"Ich wusste, dass ich gute Beine hatte, so dass ich attackierte und mir einen satten Vorsprung herausfahren konnte. Das ist mein zweiter DM-Titel in diesem Jahr. Und ich fahre erst meine erste U23-Saison. Das macht mich stolz," sagte Kämna, der mit einem Vorsprung von uneinholbaren 261 Punkten auf Jonas Koch (rad net Rose) in das letzte Bundesliga-Rennen am kommenden Wochenende in Cottbus gehen wird.

In der Mannschaftswertung liegt das Team Stölting vor dem Finale in Cottbus am kommenden Wochenende mit 186 Punkten vor dem LKT Team Brandenburg (160) und Vorjahressieger Heizomat (156).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)