Ergebnismeldung Vuelta a Espana

Schleck erstürmt die Ermita de Alba, Rodriguez holt Rot

Foto zu dem Text "Schleck erstürmt die Ermita de Alba, Rodriguez holt Rot"
Fränk Schleck (Trek) gewinnt seit 2011 sein erstes Profi-Rennen außerhalb Luxemburgs. | Foto: Cor Vos

07.09.2015  |  (rsn) - Fränk Schleck (Trek) hat an der Ermita de Alba die letzte Bergankunft der Vuelta a Espana gewonnen und damit seinen ersten Sieg außerhalb Luxemburgs seit dem 26. März 2011 beim Criterium International eingefahren. Der Luxemburger setzte sich am Ende der 185 Kilometer langen 16. Etappe als Solist 1:10 Minute vor dem Kolumbianer Rodolfo Torres (Colombia) durch, den er drei Kilometer vor dem Ziel abgeschüttelt hatte. Tagesdritter wurde mit 1:48 Minute Rückstand der Italiener Moreno Moser (Cannondale-Garmin).

Joaquim Rodriguez (Katusha), der auf den letzten 800 Metern aus der Favoritengruppe heraussprang und Tagesneunter wurde, nahm Fabio Aru (Astana) zwei Sekunden und somit auch das Rote Trikot des Gesamtführenden ab. Der Spanier hat nun eine Sekunde Vorsprung auf den Italiener sowie 1:35 Minute auf den Tageselften Rafal Majka (Tinkoff-Saxo).

Schleck und Torres waren die letzten beiden Übriggebliebenen einer zehnköpfigen Ausreißergruppe, die zwischenzeitlich über 21 Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld hatte, das im Verlauf der Etappe unter dem Tempodiktat von Astana immer kleiner wurde und mit nur noch 20 Mann gut zehn Minuten nach Schleck und Torres in den Schlussanstieg einbog.

Tagesergebnis:
1. Fränk Schleck (Trek)
2. Rodolfo Torres (Colombia) + 1:10
3. Moreno Moser (Cannondale-Garmin) + 1:48
4. George Bennett (LottoNL-Jumbo) + 2:42
5. Pierre Rolland (Europcar) + 2:49
6. Omar Fraile (Caja Rural) + 3:05
7. Carlos Verona (Etixx-Quick-Step) + 4:26
8. Larry Warbasse (IAM) + 6:02
9. Joaquim Rodriguez (Katusha) + 8:51
10. Fabio Aru (Astana) + 8:53

Gesamtwertung:
1. Joaquim Rodriguez (Katusha)
2. Fabio Aru (Astana) + 0:01
3. Rafal Majka (Tinkoff-Saxo) + 1:35
4. Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) + 1:51
5. Mikel Nieve (Sky) + 2:32

Ausführlicher Rennbericht folgt!

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)