Greipels SMS-Tagebuch von der Tour of Britain

Plan B sah vor, dass ich sprinten musste

Von André Greipel

Foto zu dem Text "Plan B sah vor, dass ich sprinten musste"
Über Umwege zum Hotel - André Greipel und seine Lotto-Soudal-Teamkollegen | Foto: André Greipel

09.09.2015  |  (rsn) - Der frühe Vogel bekommt das erste Spiegelei: Um 6:30 Uhr war bereits Wecken angesagt und es stand das Frühstück ganz traditionell mit Spiegelei und Toast an.

In Edinburgh waren viele Teams fast zu spät am Start gewesen, da es einen Stau gab. Umso schneller ging es dann im Rennen vorwärts. Vor allem die erste Rennstunde war wahnsinnig schnell.

Der Plan war, wie an den Vortagen auch, für Jens Debusschere zu fahren. Leider hat er mein Hinterrad für den Sprint verloren. Also griff Plan B, der vorsah, dass ich sprinten musste. Durch das viele Fahren im Wind hatte ich aber nicht mehr die besten Beine und Fernando Gaviria hat mich bezwungen. Das ist ein verdammt junger und starker Sprinter.

Nach dem Rennen sind wir noch mit dem Rad ins Hotel gefahren, allerdings mit einigen Umwegen, wie ihr auf dem Foto sehen könnt...

Grüße
André

Jeden Tag sendet André Greipel (Lotto Soudal) eine SMS an radsport-news.com, in der er in Kurzform von der jeweiligen Etappe der Tour of Britain berichtet.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine