Kuota-Lotto mit zweitem Bundesliga-Sieg in Folge

Walscheid wird in Cottbus seiner Favoritenrolle gerecht

Foto zu dem Text "Walscheid wird in Cottbus seiner Favoritenrolle gerecht"
Max Walscheid (Kuota Lotto)gewinnt den Abschluss der Rad Bundesliga| Foto: Michael Deines

13.09.2015  |  (rsn) - Max Walscheid hat nach starker Leistung seines Teams Kuota Lotto das letzte Rennen der Rad-Bundesliga für sich entschieden. Der 22-Jährige setzte sich in Cottbus nach 188 Kilometern im Sprint vor Manuel Porzner (Team Stölting) und Hans Pirius (Ur-Krostitzer) durch und sorgte damit für den zweiten Bundesliga-Erfolg von Kuota-Lotto binnen 24 Stunden, nachdem am Samstag Daniel Westmattelmann das 30 Kilometer lange Einzelzeitfahren gewonnen hatte.

„Wir sind als Favorit ins Rennen gegangen und haben dem Druck Stand gehalten. Die Mannschaft hat toll gearbeitet und Max hat dann vollendet", sagte Teamchef Florian Monreal zu radsport-news.com. Seine Schützlinge hatten das Rennen über fast die komplette Distanz kontrolliert und dafür gesorgt, dass es zur Sprintentscheidung kam, in der Walscheid seiner Favoritenrolle gerecht wurde.

„Die letzten vier Wochen waren unglaublich. Und mit Rund um Sebnitz und dem Münsterland Giro kommen für uns jetzt auch noch zwei wichtige deutsche Rennen, bei denen wir an die Erfolge anknüpfen wollen", blickte Monreal bereits voraus.

In der Gesamtwertung stand Lennard Kämna (Team Stölting) bereits als Gesamtsieger fest. Die Mannschaftswertung ging ebenfalls an den Gelsenkirchener Rennstall, der in der kommenden Saison in der zweiten Liga als Professional Continental-Team an den Start gehen wird.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)