Etixx-Quick-Step achtet auf jedes Detail

WM-Teamzeitfahren: Martin & Co. wollen nichts dem Zufall überlassen

Foto zu dem Text "WM-Teamzeitfahren: Martin & Co. wollen nichts dem Zufall überlassen"
Das Quick-Step-Team im WM-Mannschaftszeitfahren von Ponferrada | Foto: Cor Vos

15.09.2015  |  (rsn) – Der dritte Platz im WM-Teamzeitfahren von Ponferrada war im September 2014 mehr als nur eine kleine Enttäuschung für Tony Martin und sein erfolgsverwöhntes Quick-Step-Team. In Spanien mussten die Titelverteidiger der siegreichen BMC-Truppe sowie Orica-GreenEdge aus Australien den Vortritt lassen.

Zum Auftakt der diesjährigen Welttitelkämpfe wollen der dreimalige Zeitfahrweltmeister und seine Mannschaftskollegen aber wieder an die Jahre 2012 und 2013 anknüpfen, als das Team im kollektiven Kampf gegen die Uhr jeweils die Goldmedaille gewann. Und auch diesmal wird Martin sein Team anführen, wenn es am Sonntag den 38,8 Kilometer langen Rollerparcours unter die Räder nimmt.

Aus dem letztjährigen WM-Aufgebot sind noch insgesamt vier Fahrer dabei, neben Martin handelt es sich dabei um den Belgier Tom Boonen, den Niederländer Niki Terpstra sowie Straßen-Weltmeister Michal Kwiatkowski aus Polen. Dazu kommen der Kolumbianische Zeitfahrmeister Rigoberto Uran und der junge Belgier Yves Lampaert.

Die Fahrer flogen nach Angaben der Teamleitung bereits gestern in die USA. Martin, der die beiden kanadischen Eintagesrennen GP Québec und GP Montréal bestritt, reiste bereits am Sonntag nach dem Ende des Rennens direkt nach Richmond, wie er auf seiner Homepage schrieb.

Heute wird das Team erstmals den allerdings erst ab Samstag für den Autoverkehr abgesperrten Kurs inspizieren, wie Sportdirektor Tom Steels ankündigte. „In den kommenden Tagen werden wir viel spezifisches Training absolvieren und den Parcours abfahren, wenn auch nicht mit Vollgas. Wir wollen auch die kleinsten Details checken die in einem Rennen wie diesem den Unterscheid machen können“, erklärte der Belgier.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)