Heute kurz gemeldet

Degand kehrt zu Wanty zurück, Mamykin wird Katusha-Profi

Foto zu dem Text "Degand kehrt zu Wanty zurück, Mamykin wird Katusha-Profi"
Thomas Degand kehrt zur Wanty-Groupe Gobert zurück. | Foto: Cor Vos

15.09.2015  |  (rsn) – Nach einem Jahr beim Schweizer IAM-Team kehrt Thomas Degand zum belgischen Zweitdivisionär Wanty-Groupe Gobert zurück. Der 29-jährige Belgier unterschrieb bei seinem langjährigen Rennstall, wo er 2008 Profi wurde, einen Vertrag bis Ende 2017.

+++

Der russischen Katusha-Rennstall hat Matvey Mamykin mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 20-jährige Russe kommt vom Continental-Team Itera-Katusha und war in dieser Saison einer der erfolgreichsten Nachwuchsfahrer. Mamykin feierte Etappensiege beim Giro Ciclistico della Valle d'Aosta Mont Blanc und der Tour de l'Avenir, die er auf dem dritten Platz beendete. Bei Katusha erhält er den für Neoprofis obligatorischen Zweijahresvertrag.

+++

Sacha Modolo wird auch in den kommenden beiden Jahren für Lampre-Merida sprinten. Der Italiener verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem einzigen italienischen WorldTour-Rennstall bis Ende 2017. Modolo wechselte Ende 2013 zu Lampre-Merida und feierte seitdem elf Siege, zwei davon beim diesjährigen Giro d’Italia.

+++

Tom Dumoulin, der die Vuelta a Espana überraschend auf dem sechsten Platz beendet hat und bis zum vorletzten Tag sogar im Roten Trikot des Spitzenreiter fuhr, erwartet von seinem Giant-Alpecin-Team, dass es ihm in Zukunft bessere Berghelfer zur Seite stellt. „Die Idee ist, dass wir mehr Unterstützung für mich und Warren Barguil gewinnen", sagte der Niederländer dem Radiosender De Nieuws BV. Bisher war der seit diesem Jahr mit deutscher Lizenz ausgestattete Rennstall ganz auf die Sprinter Marcel Kittel und John Degenkolb ausgerichtet. Das soll sich künftig ändern, so Dumoulin weiter. „Natürlich werden wir uns auch weiterhin auf die Sprints konzentrieren, aber wir werden nicht mehr nur darauf ausgerichtet sein. Wir wollen auch Schritte in Richtung Gesamtklassement unternehmen“, so der 24-jährige Dumoulin, dessen Vertrag bei Giant-Alpecin noch bis Ende 2016 läuft.

+++

Das Astana-Team hat die Verträge mit drei italienischen Fahrern verlängert, die Landsmann Fabio Aru halfen, die am Sonntag zu Ende gegangene Vuelta a Espana zu gewinnen. Dario Cataldo und Diego Rosa werden mindestens zwei weitere Jahre in Diensten des kasachischen Rennstalls stehen, Paolo Tiralongo wird noch bis Ende 2016 seine Erfahrung einbringen können. Der 38-jährige Routinier musste die Spanien-Rundfahrt nach einem Sturz bereits auf der 3. Etappe aufgeben.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)