Giro-Dritter verlässt Astana

Landa sieht für sich bei Sky die besseren Perspektiven

Foto zu dem Text "Landa sieht für sich bei Sky die besseren Perspektiven"
Mikel Landa (Astana) will künftig für das britische Sky-Team Siege einfahren. | Foto: Cor Vos

16.09.2015  |  (rsn) – Mit den Italienern Diego Rosa, Dario Cataldo und Paolo Tiralongo hat das Team Astana drei wichtige Helfer der Kapitäne Fabio Aru und Vincenzo Nibali über die Saison 2015 hinaus binden können. Dafür verlässt mit dem Spanier Mikel Landa einer der wichtigsten Domestiken den kasachischen Rennstall.

Wie Landa, in diesem Jahr sowohl Etappensieger beim Giro, wo er Dritter der Gesamtwertung wurde,als auch bei der Vuelta, gegenüber der spanischen Zeitung Deia bestätigte, habe er sich mit dem britischen Team Sky über ein Engagement geeinigt.

Seinen Wechsel begründete der 25-Jährige vor allem damit, künftig bei großen Landesrundfahrten auf eigene Rechnungen fahren zu wollen, was bei Astana nicht möglich sei. „Das Team hat mich nie als Kapitän angesehen.Ein bisschen Freiheit hätte ich in diesem Bereich schon gerne gehabt“, beschwerte sich Landa über mangelnde Anerkennung bei seinem bisherigen Rennstall.

Astana hätte den Kletterspezialisten gerne in den eigenen Reihen behalten, allerdings sei das angebotene Rennprogramm enttäuschend gewesen. „Ich kann verstehen, dass sie auf Aru setzen, also habe ich schon nach dem Giro mitgeteilt, dass ich nicht beim Team bleiben werde“, so Landa, der bei Sky wohl die Rolle des Australiers Richie Porte einnehmen wird, den es zu BMC zieht.

Das bedeutet, dass Landa zumindest bei einer der drei großen Rundfahrten die Kapitänsrolle wird übernehmen können. „Ich habe gezeigt, dass ich bei einer Grand Tour auf Sieg fahren kann, und dafür brauche ich ein Team um mich herum. Das hat mir Sky angeboten“, so der Spanier, derallerdings  bei der Tour Chris Froome den Vortritt wird lassen müssen und sich beim Giro und der Vuelta sich gegen die starke Konkurrenten wie Leopold König, Mikel Nieve, Geraint Thomas oder Nicolas Roche wird durchsetzen müssen.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • Fyen Rundt - Tour of Funen (1.1, DEN)
  • Puchar Uzdrowisk Karpackich (1.2, POL)
  • La Poly Normande (1.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)