Tinkoff-Saxo stürzt im WM-Team-Zeitfahren der Männer

BMC verteidigt Titel vor Etixx-Quick Step und Movistar

Foto zu dem Text "BMC verteidigt Titel vor Etixx-Quick Step und Movistar"
BMC hat seinen Titel im WM-Teamzeitfahren verteidigt. | Foto: Cor Vos

20.09.2015  |  (rsn) - Packender Kampf auch im Team-Zeitfahren der Männer. Um 11,35 Sekunden schlug Titelverteidiger BMC das von Tony Martin angeführte Etixx-Quick-Step-Team. Mit 30 Sekunden Rückstand holte die spanische Movistar-Mannschaft Bronze.

Dumm liefs für Tinkoff-Saxo. Kurz vor der ersten Zwischenzeit stürzte der an dritter Position fahrende Profi. Dabei riss er den hinter ihm platzierten Teamkollegen mit in den Straßengraben. Nur noch drei Fahrer waren zusammen. Damit war das Rennen für das russische Team gelaufen, die sich wieder sammelte und schließlich zu sechst als abgeschlagener Letzter (+8:11) das Ziel erreichte.

Eine starke Leistung zeigte das deutsche Giant-Alpecin-Team, das zwischenzeitlich die Bestzeit hielt und am Ende Rang fünf belegte.

Endergebnis:
1. BMC
2. Etixx-Quick Step +0:11
3. Movistar +0:30
4. Orica-GreenEdge +0:53
5. Giant-Alpecin +1:03
6. LottoNL-Jumbo +1:17
7. Lotto Soudal +1:26
8. Astana +1:37
9. Sky +1:41
10.Trek +1:46

Ausführliche Meldung folgt.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine