Heute kurz gemeldet

Nach Schulter-OP ist für Cavendish die Saison beendet

Foto zu dem Text "Nach Schulter-OP ist für Cavendish die Saison beendet"
Mark Cavendish wird Etixx-Quick-Step verlassen. | Foto: Cor Vos

21.09.2015  |  (rsn) - Mark Cavendish wird in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten können. Wie sein Etixx - Quick-Step-Team am Abend mitteilte, wurde der Brite am Vormittag an seiner verletzten Schulter operiert. Cavendish hatte sich bei einem Sturz auf der 6. Etappe der Tour of Britain die Bänder angerissen, was ihn zum Verzicht auf die Straßen-WM in Richmond zwang. Der im britischen Wilslow vorgenommene Eingriff sei erfolgreich verlaufen, so Etixx-Quick-Step. Da der 30 Jahre alte Cavendish das belgische Team mit großer Wahrscheinlichkeit am Saisonende verlassen wird, war der Einsatz bei der Tour of Britain wohl der letzte in seinen drei Jahren bei dem Rennstall von Manager Patrick Lefevere.

+++

Wiggle Honda hat die Verträge mit zwei seiner wichtigsten Fahrerinnen verlängert. Die beiden Italienerinnen Elisa Longo Borghini and Giorgia Bronzini werden auch 2016 für den britischen Rennstall fahren. Die zweimalige Weltmeisterin Bronzini will am Ende der kommenden Saison im Alter von dann 33 Jahren mit einem dritten WM-Titel im Gepäck zurücktreten. Ihre neun Jahre jüngere Landsfrau Longo Borghini dagegen hat ihre Karriere noch vor sich und feierte in dieser Saison bei der Flandern-Rundfahrt ihren bisher größten Sieg.

+++

Floris Gerts hat beim BMC-Team einen Profivertrag unterschrieben. Das meldete der Rennstall am Montag. Der 23-jährige Niederländer, der bisher für das hauseigene Development-Team fuhr, hat in den vergangenen Wochen als Stagiaire bei den Profis überzeugt, wie General Manager Jim Ochowicz die Verpflichtung des Klassikerspezialisten kommentierte. Gerts wurde am Samstag Dritter der Primus Classic Impanis-Van Petegem (1.1). Denselben Platz belegte er Anfang des Monats bei der Tour of Britain (2.HC), ehe er in Folge eines Sturzes aufgeben musste.

+++

Mit Platz drei im WM-Teamzeitfahren hat Movistar die Führung in der Teamwertung der Weltrangliste übernommen. Die spanische Mannschaft, in der gestern auch Jasha Sütterlin zum Einsatz kam, tauschte mit Katusha die Plätze, das in Richmond mit Rang 18 enttäuschte. Movistar kommt nun auf 1559 Punkte und hat damit 33 mehr auf seinem Konto als das russische Team. Platz drei belegt Sky (1334). Das deutsche Giant-Alpecin-Team bleibt weiter auf Platz zehn. Den 17. und letzten Rang nimmt unverändert IAM aus der Schweiz ein.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)