Heute kurz gemeldet

Giant-Alpecin will mit Dumoulin verlängern

Foto zu dem Text "Giant-Alpecin will mit Dumoulin verlängern"
Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) | Foto: Cor Vos

22.09.2015  |  (rsn) – Nach seinem beeindruckenden sechsten Platz bei der Vuelta a Espana möchte das deutsche Giant-Alpecin-Team den Niederländer Tom Dumoulin bis zum Ende der Saison 2017 an sich binden. Das meldete die niederländische Zeitung De Telegraaf. Der Vertrag des 24-jährigen Dumoulin, der am Mittwoch als einer der Top-Favoriten im WM-Einzelzeitfahren der Männer startet, ist noch bis Ende 2016 gültig. Wie der Telegraaf weiter schrieb, wolle das Management dem Wunsch auch Dumoulins Wunsch nachkommen und starker Bergfahrer verpflichten.

+++

Sylvain Chavanel will den Stundenweltrekord von Bradley Wiggins angreifen. Wie die L’Equipe meldete, musste zwar ein für die Zeitspanne vom 5. – 10. Oktober angedachter Termin verschoben werden, doch der sechsmalige Französische Zeitfahrmeister, der kommende Saison für Jean-Rene Bernaudaeus Direct Energie Team (bisher Europcar) fahren wird, ist entschlossen, den Versuch zu einem späteren Zeitpunkt zu starten. „So ein Projekt benötigt eine spezielle Vorbereitung, und ich wollte das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ich weiß wirklich nicht, wozu ich in der Lage sein werde, aber ich liebe die Idee (den Stundenweltrekord) wirklich“, sagte der 36-jährige Chavanel.

+++

Tom Boonen will noch „ein, maximal zwei Jahre“ als Profi unterwegs sein. Das sagte der Belgier am Rande der Straßen-WM in Richmond dem Internetportal cyclingnews.com. Als sein großes Ziel für die kommende Saison nannte der Belgier, der im Oktober 35 Jahre alt wird, einen fünften Sieg bei Paris-Roubaix. Mit seinem Etixx-Quick-Step-Team hatte sich Boonen auf einen neuen Einjahresvertrag geeinigt. „Ich denke, es ist für mich besser, nicht für zwei Jahre zu unterschreiben. Es ist jetzt besser, Schritt für Schritt zu schauen“, sagte der Klassikerspezialist, der seit 2003 für den belgischen Rennstall fährt.

+++

Das niederländische Eintagesrennen Dwars door Drenthe wird aufgrund finanzieller Schwierigkeiten im kommenden Jahr nicht stattfinden. Gleiches gilt für die Frauenausgabe Damesronde van Drenthe, die bereits seit 1998 im Rennkalender steht. Das Männerrennen war dagegen erst 2010 aus der Taufe gehoben worden. Die bis auf weiteres letzte Ausgabe gewann der Italiener Manuel Belletti (Southeast).

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)