Lob von Hondo für Platz sechs im WM-Rennen der U23

Lienhard sorgt für das beste Schweizer Ergebnis seit 2007

Foto zu dem Text "Lienhard sorgt für das beste Schweizer Ergebnis seit 2007"
Fabian Lienhard (hier beim Cross) hat im WM-Straßenrennen der U23 einen sehr guten sechsten Rang eingefahren | Foto: Cor Vos

26.09.2015  |  (rsn) – Fabian Lienhard hat im WM-Straßenrennen der U23 einen sehr guten sechsten Rang eingefahren und damit für das beste Ergebnis der Eidgenossen seit 2007 gesorgt. Damals belegte Danilo Wyss in Stuttgart Rang fünf.

„Vor dem Start hätte ich nichts gegen einen sechsten Rang gehabt. Im Rennen auch hätte ich nichts gegen einen sechsten Rang gehabt. Auf den letzten beiden Runden habe ich dann gemerkt, dass noch mehr möglich ist. Jedoch bin ich mit dem Ergebnis zufrieden", sagte der 22-jährige, der bereits im Vorjahr bei der WM in Ponferrada am Start stand und damalsim Straßenrennen Rang zwölf belegte.

Auf diesem Platz landete diesmal in Richmond sein Landsmann Tom Bohli, der damit den überzeugenden Auftritt des Schweizer Teams komplettierte. Zwar wurde die erhoffte Medaille knapp verpasstt, doch zeigte sich Nationaltrainer Danilo Hondo mit dem Abschneiden seiner Jungs mehr als zufrieden.

„Es ist ein super sechster und ein super zwölfter Rang. Die Jungs sind als starkes Team aufgetreten. Wir waren nah dran, an unserem Ziel, einer Medaille. Wenn du starker Sechster wirst, dann ist das keine Enttäuschung", lobte der ehemalige die Schweizer Nachwuchskräfte.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)