Auch Renshaw und Eisel nach Südafrika

MTN-Qhubeka bestätigt Verpflichtung von Cavendish

Foto zu dem Text "MTN-Qhubeka bestätigt Verpflichtung von Cavendish"
Mark Cavendish wird Etixx-Quick-Step verlassen. | Foto: Cor Vos

29.09.2015  |  (rsn) – Das MTN-Qhubeka-Team wird in der kommenden Saison nicht nur mit einem neuen Hauptsponsor, sondern auch mit einem der größten Stars des internationalen Radsports antreten. Der südafrikanische Zweitdivisionär, der künftig unter dem Namen Team Dimension Data firmieren wird, bestätigte am Dienstag die Verpflichtung von Mark Cavendish. Über den Wechsel des Briten, der in den vergangenen drei Jahren für Etixx-Quick-Step fuhr und in seiner Karriere unter anderem 26 Etappensiege bei der Tour de France einfuhr, war bereits in den vergangenen Tagen berichtet worden.

Gemeinsam mit dem 30 Jahre alten Cavendish wechselt sein australischer Anfahrer Mark Renshaw zu nach Südafrika. Bei Dimension Data wird der über Jahre hin beste Sprinter der Welt, der bei Quick-Step aber nicht mehr an seine herausragenden Leistungen anknüpfen konnte, auch auf seinen langjährigen Helfer Bernhard Eisel treffen. Der 34 Jahre alte Österreicher war bei HTC-Highroad und Sky einer von Cavendishs wichtigsten Helfern, ehe der zum Rennstall von Tony Martin wechselte. Nun sicherte sich Dimension Data Eisels Dienste.

„Ich freue mich sehr, in 2016 Teil der Mannschaft zu werden. Ich habe aufmerksam verfolgt, wie das Team gewachsen ist, besonders in dieser Saison, und war wirklich beeindruckt vom Geist, der in der Mannschaft herrscht, von ihrer Stärke und der Dynamik“, sagte Cavendish, der offenbar zunächst nur für eine Saison unterschrieben hat.

„Dass Mark Cavendish zum Team stößt, ist für ein großer Schritt nach vorn in unserem Bemühen, auf die nächste Stufe des Weltradsport kommen“, erklärte Team-Eigentümer Douglas Ryder.

MTN-Qhubeka gab in dieser Saison ein erfolgreiches Debüt bei der Tour de France, wo der Brite Stephen Cummings die 14. Etappe gewann. Es folgte im September ein Vuelta-Etappensieg durch den Italiener Kristian Sbaragli. Erfolgreichster Fahrer war Edvald Boasson Hagen, einer von neun, teils hochkarätigen Neuzugängen. Dem Norweger, der noch im Frühjahr mit einem Schlüsselbeinbruch lange ausfiel, gelangen in dieser Saison fünf Siege. Zuletzt gewann der 28-Jährige zum zweiten Mal in seiner Karriere die Tour of Britain.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)