Spanier startet bei Il Lombardia

Gewinnt Valverde 2015 noch ein Radsport-Monument?

Foto zu dem Text "Gewinnt Valverde 2015 noch ein Radsport-Monument?"
Alejandro Valverde (Movistar) | Foto: Cor Vos

02.10.2015  |  (rsn) – Auch am Ende einer langen Saison, die für ihn bereits Ende Januar bei der Mallorca Challenge begann, präsentiert sich Alejandro Valverde noch in bestechender Form. Der 35-jährige Spanier verpasste vergangenen Sonntag im WM-Straßenrennen von Richmond als Fünfter nur knapp die Medaillenränge.

Und auch bei Il Lombardia, dem letzten großen Klassiker des Jahres, gehört Valverde zu den Top-Favoriten – und das nicht nur, weil der Movistar-Kapitän in den vergangenen beiden Austragungen des „Rennens der fallenden Blätter“ jeweils Zweiter geworden war.

Valverde hat den Ehrgeiz, nach Lüttich-Bastogne-Lüttich noch ein zweites Radsport-Monument in diesem Jahr zu gewinnen – und dazu wird sich ihm am Sonntag in der Lombardei die letzte Chance bieten. Unterstützt wird er von einem schlagkräftigen Team, in dem der Italiener Giovanni Visconti, der Costa Ricaner Andrej Amador und Landsmann Ion Izagirre die wichtigsten Rollen spielen dürften. Wie schon im vergangenen Jahr wurde auch der Freiburger Jasha-Sütterlin ins achtköpfige Movistar-Aufgebot berufen.

2013 kam Valverde 17 Sekunden hinter seinem Landsmann Joaquim Rodriguez (Katusha) ins Ziel, im vergangenen Jahr ging es wesentlich knapper zu, als er sich dem Iren Daniel Martin (Cannondale-Garmin) um gerade mal eine Sekunde geschlagen geben musste. Zumindest Rodriguez wird auch bei der 109. Auflage des Klassikers einer von Valverdes schärfsten Rivalen sein.

Zudem duellieren sich beide Teams noch um den Sieg in der Mannschaftswertung der UCI-Weltrangliste. Hier führt Movistar nach dem WM-Teamzeitfahren mit 33 Punkten Vorsprung auf Katusha und hat beste Chancen, zum zweiten Mal in Folge diese Sonderwertung für sich zu entscheiden. Valverde selbst steht bereits als Gewinner der Einzelwertung fest.

Das Movistar-Aufgebot: Alejandro Valverde, Giovanni Visconti, Andrey Amador, Ion Izagirre, Marc Soler, Jasha Sütterlin, José Joaquín Rojas, Javi Moreno

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)