Heute kurz gemeldet

Cross-Weltmeister van der Poel fällt nach Knie-OP lange aus

Foto zu dem Text "Cross-Weltmeister van der Poel fällt nach Knie-OP lange aus"
Cross-Weltmeister Mathieu van der Poel wird nach einer Knieoperation wochenlang ausfallen. | Foto: Cor Vos

03.10.2015  |  (rsn) - Cross-Weltmeister Mathieu van der Poel wird nach einer Knieoperation wochenlang ausfallen. Wie sein BKCP-Team mitteilte, musste sich der 20-jährige Niederländer, der sich die Verletzung im August bei einem Sturz im Lauf der August der Tour de l’Avenir zugezogen hatte, am Freitag einem chirurgischen Eingriff an der entzündeten Patellasehne seines linken Knies unterziehen. Van der Poel, der bereits den Weltcup-Auftakt in Las Vegas verpasst hatte, wird nach Angaben seines Teamchefs Christoph Roodhooft wohl nicht vor November wieder Rennen bestreiten können. Damit wird er auch im zweiten Weltcup-Rennen, das am 18. Oktober in Valkenburg in den Niederlanden stattfindet, nicht am Start stehen.

+++

Ohne den zweimaligen Gewinner Joaquim Rodriguez wird am Sonntag Il Lombardia stattfinden. Wie sein Katusha-Team meldete, verletzte sich der zweimalige Gewinner (2012, 2013) des italienischen Herbstklassikers am Freitag im Training an seinem rechten Knie. Bei einer ersten Untersuchung stellten die Team-Ärzte ein Hämatom fest, was einen Einsatz in der Lombardei unmöglich macht. Rodriguez kehrt am heutigen Samstag in seine Heimat zurück, wo eine Kernspintomografie vorgenommen werden soll, um eventuelle Verletzungen an Bändern und Knochen auszuschließen. Bei Il Lombardia wird der 36-Jährige durch den Italiener Jacopo Guarnieri ersetzt.

+++

Etixx-Quick-Step schickt eine Doppelspitze, bestehend aus Michal Kwiatkowski und Zdenek Stybar, zu Il Lombardia, dem letzten großen Klassiker des Jahres. Der ehemalige Weltmeister aus Polen und der Tour-Etappensieger aus Tschechien führen am Sonntag das achtköpfige Etixx-Aufgebot an, in das noch Maxime Bouet, Lukasz Wisniowski, Petr Vakoc, Carlos Verona, Gianluca Brambilla und Michal Golas berufen wurden.

 

+++

Linus Gerdemann wird in den kommenden beiden Jahren für das Cult Energy-Stölting-Team fahren, das zur Saison 2016 aus der Fusion des dänischen Zweitdivisionärs Cult Energy und des deutschen Continental-Rennstalls Stölting entstehen wird. Der 33 Jahre alte Münsteraner stand in dieser Saison bereits bei Cult Energy unter Vertrag und gewann Anfang Juni die Luxemburg-Rundfahrt. Nach Angaben der Cult Energy-Stölting-Teamleitung soll Gerdemann auch in dem neuen Rennstall die Kapitänsrolle übernehmen. „Ich glaube, wir werden 2016 einen Linus Gerdemann auf höchstem Niveau sehen“, sagte der Sportliche Leiter André Steensen.

+++


Angeführt vom zweimaligen Gewinner Joaquim Rodriguez tritt das Katusha-Team am Sonntag bei Il Lombardia an. Der 36 Jahre alte Spanier, der 2012 und 2013 den letzten großen Klassiker der Saison für sich entscheiden konnte, wird von seinen Landsleuten Alberto Losada, Daniel Moreno und Angel Vicioso sowie den Russen Sergey Lagutin, Iurii Trofimov, Eduard Vorganov und Ilnur Zakarin unterstützt.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)