Astana-Stars mit unterschiedlichen Programmen

Winokurow: Nibali zum Giro, Aru gibt Tour-Debüt

Foto zu dem Text "Winokurow: Nibali zum Giro, Aru gibt Tour-Debüt"
Die Astana-Stars Vincenzo Nibali (li.) und Fabio Aru bei der Abu Dhabi Tour | Foto: Cor Vos

14.10.2015  |  (rsn) – Arbeitsteilung bei Astana: Fabio Aru wird 2016 sein Debüt bei der Tour de France geben, Vincenzo Nibali dagegen sich auf den Giro d’Italia konzentrieren. Das kündigte Team-Manager Alexander Winokurow gegenüber der Gazzetta dello Sport an. Mit Blick auf die beiden größten Rundfahrten des Kalenders werden die beiden Italiener auch verschiedene Renn-Programme absolvieren, wie Winokurow erklärte: „Sie sind zwei große Kapitäne und haben schon eine Menge gewonnen. Es ist ihr gutes Recht, dass jeder von ihnen sein eigenes Ziel hat.“

Nibali, Tour-Sieger 2014 und Vierter der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt, wird nach zweijähriger Abstinenz wieder zu seiner Heimat-Rundfahrt zurückkehren, die er 2013 gewonnen hatte. Dennoch wird der Sizilianer möglicherweise auch bei der Tour am Start stehen, dann aber als Helfer für Debütant Aru und in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele von Rio. „Das haben wir aber noch nicht entschieden“, so Winokurow, der seinen fast 31-jährigen Kapitän auch leise tadelte.

„Vincenzo ist ein Leader, ein großer Champion, aber er muss beständiger werden“, forderte der Kasache, der sich dafür überschwänglich über den fast sechs Jahre jüngeren Aru äußerte – nicht zuletzt deshalb, weil der kleine Sarde bei seinen bisher fünf Grand Tours-Teilnahmen die Plätze drei (Giro), fünf (Vuelta), zwei (Giro) und eins (Vuelta) belegt hat. Lediglich bei seinem Giro-Debüt 2013 (42.) landete er nicht unter den Top Five. Danach aber ging es steil nach oben mit der vorläufigen Krönung des Vuelta-Triumphs 2015. Damit dürfte Aru seinen Teamchef endgültig überzeugt haben.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)