Cross-Weltcup: Van Aert bleibt Gesamtführender

Van der Haar gelingt Valkenburg-Triple, Meisen wird Elfter

Foto zu dem Text "Van der Haar gelingt Valkenburg-Triple, Meisen wird Elfter"
Lars van der Haar (Giant-Alpecin) hat zum dritten Mal in Folge den zum Weltcup zählenden Cross in Valkenburg gewonnen. | Foto: Cor Vos

18.10.2015  |  (rsn) – Lars van der Haar (Giant-Alpecin) hat zum dritten Mal in Folge den zum Weltcup zählenden Cross in Valkenburg gewonnen. Der 24-jährige Niederländer setzte sich am Sonntag in seiner Heimat in überlegener Manier als Solist mit 24 Sekunden vor Auftaktgewinner Wout Van Aert (Vastgoedservice) durch.

Mit seinem zweiten Platz behauptete der 21-jährige Belgier, der seine erste Niederlage in der Saison 2015/16 kassierte, seine Spitzenposition im Gesamt-Weltcup. Auf den Positionen drei und vier folgten in Valkenburg mit Sven Nys (Crelan-AA Drink/+0:33) und Weltcup-Titelverteidiger Kevin Pauwels (Sunweb-Napoleon/+0;59) zwei weitere Belgier.

Nach einem starken Auftritt kam der Schweizer Meister Julien Taramarcaz (Era-Murprotec) auf den fünften Platz. Der Deutsche Meister Marcel Meisen (Kuota-Lotto) wurde Elfter.

„Ich habe mich heute gut gefühlt, aber auf den letzten beiden Runden gelitten“, kommentierte van der Haar seinen ersten Sieg in der laufenden Cross-Saison.

Der WM-Dritte hatte sich bereits in der ersten von neuen Runden an die Spitze des Feldes gesetzt und in der Folge seinen Vorsprung auf das Verfolgertrio Van Aert, Nys und Pauwels auf bis zu 40 Sekunden ausgebaut. Auf dem technisch anspruchsvollen Parcours, der über den berühmten Cauberg führte, verlor Pauwels am Ende der 7. Runde den Anschluss an seine beiden Landsleute, die sich auf den letzten beiden Runden einen spannenden Kampf um den zweiten Platz lieferten.

Erst im Finale konnte sich der 21-jährige Van Aert nach mehreren vergeblichen Angriffen vom 18 Jahre älteren Nys lösen und dank des so errungenen zweiten Platzes sein Trikot des Weltcup-Spitzenreiters behaupten.

In der Gesamtwertung kommt der WM-Zweite auf nunmehr 150 Punkte, zehn mehr als van der Haar auf seinem Konto hat. Nys folgt mit 15 Zählern Rückstand auf Platz drei.

Endergebnis:
1. Lars van der Haar (Giant-Alpecin)
2. Wout Van Aert (Vastgoedservice) + 0:24
3. Sven Nys (Crelan-AA Drink) +0:33
4. Kevin Pauwels (Sunweb-Napoleon)+ 0:59
5. Julien Taramarcaz (Era-Murprotec) +1:40


Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)