Fährt der Spanier seine letzte Saison?

Rodriguez will großen Knall bei Olympia und Tour

Foto zu dem Text "Rodriguez will großen Knall bei Olympia und Tour"
Joaquim Rodriguez (Katusha) hat zwei Etappen der Tour de France 2015 gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.11.2015  |  (rsn) - Möglicherweise fährt Joaquim Rodríguez (Katusha) 2016 seine letzte Saison. Die will er aber mit einem Knall enden lassen. Der Spanier denkt dabei an die Tour und die Olympischen Spielen in Rio!

"2016 ist ein sehr attraktives Jahr. Das motiviert mich sehr, denn wir haben die Olympischen Spiele in Brasilien, die etwas für Kletterer sein können. Und auch die Strecke der Tour de France, die ich vor kurzem gesehen habe, könnte etwas für Fahrer wie mich sein", erklärte Rodríguez am Rande des Saitama Kriteriums in Japan.

"Die Tour de France und die Olympischen Spiele sind meine Hauptziele. Ich werde den Giro nicht fahren. Für die Vuelta wird es kompliziert, weil ich mich nach der Tour auf die Olympischen Spiele vorbereiten möchte. Ich bin zu 100 Prozent auf die Tour de France konzentriert," sagte der 36-Jährige, der letzten Winter angedeutet hatte, dass er nach Rio 2016 seine Karriere beenden könnte.

Mit einem neuen Einjahresvertrag in der Tasche, hat er aber alle Optionen, falls er ähnlich erfolgreich sein sollte, wie in den letzten Monaten, als Rodruguez  zwei Etappen bei der Tour, sowie eine Etappe und die Kombinationswertung der Vuelta gewann.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)