Pressekonferenz für Donnerstag angekündigt

Komplettiert Ciolek den Kader von Cult Energy-Stölting?

Foto zu dem Text "Komplettiert Ciolek den Kader von Cult Energy-Stölting?"
Ist Gerald Ciolek (MTN Qhubeka) der letzte Neuzugang bei Cult Energy-Stölting Group? | Foto: Cor Vos

03.11.2015  |  (rsn) – Das neuformierte ProContinental-Team Cult Energy-Stölting Group hat für Donnerstag eine Pressekonferenz anberaumt, auf der der letzte Neuzugang für die Saison 2016 bekannt gegeben werden soll. Den Namen wollte man in der Pressemitteilung noch nicht verraten. Doch wenn man sich die noch auf dem Markt verfügbaren Fahrer anschaut, so kann es sich letztlich wohl nur um Gerald Ciolek handeln.

Der Vertrag des Kölners war beim südafrikanischen Rennstall MTN Qhubeka, der ab 2016 unter dem Namen Dimension Data firmieren und von Mark Cavendish angeführt wird, ausgelaufen und ein neuer Arbeitgeber wurde bis dato noch nicht bekanntgegeben.

Bei der Cult Energy-Stölting Group würde Ciolek auch auf seinen Entdecker Jochen Hahn treffen, der als Sportlicher Leiter fungiert. Hahn betreute Ciolek bereits 2005, als dieser im Trikot von Akud Arnolds Sicherheit als 18-Jähriger überraschend Deutscher Straßenmeister geworden war. Auch beim Zweitdivisionär Wiesenhof-Akud und dem WorldTour-Team Milram stand Hahn Ciolek als Sportlicher Leiter zur Seite.

Auch sportlich würde ein Engagement von Ciolek Sinn ergeben. Cult Energy-Stölting Group ist noch auf der Suche nach einem Sprinter von Rang und Ciolek selbst könnte sich sicher sein, bei einem Großteil der Rennen uneingeschränkter Kapitän zu werden, was bei MTN Qhubeka nicht mehr der Fall war und aufgrund von ausbleibenden Ergebnissen in 2015 auch bei anderen Mannschaften nur schwer zu realisieren gewesen wäre.

Mit der Verpflichtung von Ciolek, der auf seine alten Weggefährten Fabian Wegmann und Linus Gerdemann treffen würde, würden sich zudem die Chancen auf Wildcards erhöhen, allen voran Mailand-San Remo, dass der Rheinländer 2013 gewinnen konnte.

Dafür, dass ein Deutscher am Donnerstag präsentiert werden wird, spricht auch, dass die Präsentation in Bocholt stattfindet und nicht in Dänemark, wo das Team Cult Energy bisher beheimatet war. Ein weiterer Grund für den Ort der Präsentation könnte aber auch sein, dass man neben Ciolek auch den neuen Radsponsor präsentieren wird – der dann logischerweise Rose Bikes sein würde.

Es gibt zwar noch eine Handvoll hochkarätiger ausländischer Fahrer, die auf dem Markt sind, doch ob man sich die Dienste des Franzosen John Gadret, des Spaniers Igor Anton (beide bisher Movistar), des Slowenen Grega Bole (CCC Sprandi), des Belgiers Björn Leukemans (Wanty Groupe Gobert) oder des Italieners Filippo Pozzato (Lampre-Merida) sichern wird, ist eher unwahrscheinlich. Ciolek scheint die logische Wahl zu sein.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine