Belgier auch Gesamtsieger der bpost bank trofee

Van Aert schlägt beim GP Sven Nys den Namensgeber

Foto zu dem Text "Van Aert schlägt beim GP Sven Nys den Namensgeber"
Wout Van Aert (Crelan-Vastgoedservice) hat den GP Sven Nys gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.01.2016  |  (rsn) – Wout Van Aert (Crelan-Vastgoedservice) hat am Neujahrstag als Solist den GP Sven Nys gewonnen und damit schon vor dem letzten Lauf wie bereits 2015 die Gesamtwertung der bpost bank trofee-Serie für sich entschieden. Der 21-jährige Belgier setzte sich in Baal mit zwölf Sekunden Vorsprung auf Lokalmatador Sven Nys durch, der dem Rennen seinen Namen gibt.

Auf den Plätzen drei bis sechs folgten mit Toon Aerts (Telenet-Fidea), Michael Vanthourenhout, Klaas Vantornout und Gianni Vermeersch (alle Marlux-Napoleon Games) vier weitere Belgier. Bester nicht heimischer Fahrer war auf Rang sieben der Niederländer Lars van der Haar (Giant-Alpecin).

Bei den Frauen feierte Europameisterin Sanne Cant (Enertherm - BKCP ) ihren vierten bpost-Sieg in Folge ihren vierten Erfolg in Serie. Die Belgierin ließ dabei ihre Landsfrau Ellen Van Loy (VZW Young Telenet Fidea /+0:18) und die Britin Helen Wyman (Kona/+0:47) hinter sich.

Im U23-Rennen setzte sich der belgische Europameister Quinten Hermans vor seinen Landsleuten Thijs Aerts und Nicolas Cleppe durch und übernahm auch die Führung in der Gesamtwertung.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Grand Prix Cycliste de (1.UWT, CAN)
  • Radrennen Männer

  • OVO Energy Tour of Britain (2.HC, GBR)
  • Turul Romaniei (2.1, ROU)
  • Duo Normand (1.1, FRA)
  • Int. Raiffeisen Grand Prix (1.2, AUT)
  • 100° Coppa Bernocchi - 43° (1.1, ITA)
  • Tour du Doubs (1.1, FRA)