Vorschau 85. Criterium International

Péraud peilt dritten Sieg in Serie an

Foto zu dem Text "Péraud peilt dritten Sieg in Serie an"
Gelingt Jean-Christophe Péraud (Ag2r) beim Critérium INternational der dritte Sieg in Folge? | Foto: Cor Vos

25.03.2016  |  (rsn) - Mit einem bewährtem Programm wartet das 85. Critérium International (26- 27.3 / 2.HC) auf. Die aus drei Teilstücken bestehende Rundfahrt über die Mittelmeerinsel Korsika wird wieder eine Flachetappe, ein Einzelzeitfahren und einer Bergetappe im Programm haben.

Der erste Abschnitt des Critérium International, das seit 2010 auf Korsika ausgetragen wird, wird nach 90,5 Kilometern mit Start und Ziel in Porto-Vecchio wohl in einem Massensprint enden. Am Nachmittag folgt ein sieben Kilometer langes Zeitfahren, ehe am Sonntag eine 171,5 Kilometer lange Etappe von Porto-Vecchio zum Col de l'Ospedale (956m) Abschluss und Höhepunkt des Rennens bildet.

Vor dem 14,1 Kilometer langen und im Schnitt 6,1 Prozent steilen Schlussanstieg müssen die Fahrer bereits vier Berge bewältigen, darunter nach rund 70 Kilometer den Col de Bavella, mit seinen 1.218 Metern das “Dach der Rundfahrt.” Im vergangenen Jahr gewann Jean-Christophe Péraud (Ag2r) am Col de l'Ospedale nicht nur die Königsetappe, sondern zum zweiten Mal in Folge auch die Gesamtwertung.

Der 38-jährige Franzose will in diesem Jahr das Triple schaffen. Neben Pérauds Ag2r-Equipe stehen nur noch vier weitere WorldTour-Teams am Start, so dass auch die beiden deutschen Zweitdivisionäre Bora-Argon 18 und Stölting Service Group gute Chancen haben dürften, sich in Szene zu setzen.

Bei Stölting könnten das mit Blick auf die Gesamtwertung Linus Gerdemann und Rasmus Guldhammer sein. Bora-Argon 18 hat mit Emanuel Buchmann, Dominik Nerz, Silvio Herklotz , Patrick Konrad und José Mendes gleich fünf potenzielle Klassementfahrer im Aufgebot.

Neben Titelverteidiger Péraud stehen mit Pierre Rolland (Cannondale), Thibaut Pinot (FDJ), Pierre Latour (Ag2r), Romain Sicard (Direct Energe), Chris Anker Sörensen (Fortuneo Vital Concept) und Jerome Coppel (IAM) weitere starke Kletterer am Start, die ein Wörtchen um den Gesamtsieg mitreden wollen.

Chancen auf ein gutes Ergebnis im Einzelzeitfahren dürften Lennard Kämna (Stölting), Patrick Gretsch (Ag2r) und Matthias Brändle (IAM) haben. Bei der zu erwarteten Sprintankunft zum Auftakt werden wohl Sam Bennett (Bora-Argon 18), Matt Goss (One Pro), Andrea Pasqualon (Roth), Samuel Dumoulin (Ag2r) und Romain Feillu (HP BTP Auber 93) den Sieg unter sich ausmachen.

Zur Startliste:

Die Etappen:
1. Etappe, 26. März: Porto-Vecchio - Porto-Vecchio, 90,5 km
2. Etappe, 26. März: Porto-Vecchio - Porto-Vecchio, 7 km, EZF
3. Etappe, 27. März: Porto-Vecchio - Col de l'Ospedale, 171,5 km

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)