Vorschau 52. Türkei-Rundfahrt

Greipel bekommt es mit den italienischen Sprintern zu tun

Foto zu dem Text "Greipel bekommt es mit den italienischen Sprintern zu tun"
André Greipel (Lotto Soudal) wird Lotto Soudal bei der Türkei-Rundfahrt anführen| Foto: Cor Vos

23.04.2016  |  (rsn) - Standen im Vorjahr noch sechs WorldTour-Teams am Start, muss die Türkei-Rundfahrt (24. April - 1. Mai / 2.HC) in diesem Jahr mit zwei Erstdivisionären Vorlieb nehmen. Star der Rundfahrt ist André Greipel, dessen Lotto Soudal-Team neben der italienischen Lampre-Merida-Mannschaft) als einziges die erste Liga des Radsports präsentiert.

Der 33-Jährige kommt auf bisher zehn Etappensiege in der Türkei und will seine beeindruckende Bilanz weiter verbessern. Dafür bieten sich ihm gleich mehrere Chancen. So wird die 130 Kilometer lange Auftaktetappe rund um Istanbul trotz einer kleinen Steigung kurz vor dem Ziel eine Angelegenheit für die schnellen Männer werden.

Aber auch das dritte Teilstück, das in Konya endet, und die 5. Etappe mit Ziel in Kemer sind für Massenankünfte prädestiniert. Greipel wird es in den Sprints vor allem mit den Italienern Sacha Modolo, Roberto Ferrari (beide Lampre-Merida), Jakub Maretzko und Manuel Belletti (beide Southeast) zu tun bekommen.

Für die Gesamtwertung ist bereits die 2. Etappe von ausschlaggebender Bedeutung, die in 1.300 Metern Höhe mit der Bergankunft Kapadokya zu Ende geht. Die Königsetappe der Türkei-Rundfahrt 2016 steht am sechsten Tag an, der mit der schwere Schlusssteigung nach Elmali (1.800m) endet.

Aussichtsreichste Kandidaten im Kampf um den Gesamtsieg sind der kroatische Titelverteidiger Kristijan Durasek (Lampre-Merida), sein polnischer Teamkollege Przemyslav Niemiec, der Italiener Davide Rebellin (CCC Sprandi), der Spanier David Arroyo (Caja Rural), der Argentinier Daniel Diaz (Delko Marseille Provence) sowie der Spanier David Belda (Roth).

Für erfolgreiche Ausreißversuche eignen sich neben der 2. Etappen, die in der ersten Rennhälfte mit einigen schweren Anstieg versehen ist,  auch die Teilstücke sieben und acht mit den Ankünften in Marmaris und Selcuk, wo jeweils kurz vor dem Ziel noch einmal ein Anstieg bewältigt werden muss.

Mit Grischa Janorschke (Roth), Sebastian Baldauf und Lukas Meiler (beide Team Hrinkow) stehen neben Greipel noch drei weitere deutsche Fahrer am Start der achttägigen Rundfahrt.

Zur Startliste:

Die Etappen:
Sonntag, 24. April, 1. Etappe:
Istanbul - Istanbul, 129,2km
Montag, 25. April, 2. Etappe: Kapadokya - Kapadokya, 154,1km
Dienstag, 26. April, 3. Etappe: Aksaray - Konya, 158,9km
Mittwoch, 27. April, 4. Etappe: Seydisehir - Alanya, 187km
Donnerstag, 28. April, 5. Etappe: Alanya - Kemer, 189,3km
Freitag, 29. April, 6. Etappe: Kumluca - Elmali, 116,9km
Samstag, 30. April, 7. Etappe: Fethiye - Marmaris, 128,6km
Sonntag, 1. Mai, 8. Etappe: Marmaris - Selcuk, 201,7km

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine