Italien, 06.05. - 29.05.2022

Giro d´Italia (2.UWT)

Kämna triumphiert nach starker Aufholjagd den Ätna hinauf

(rsn) - Aus einer Spitzengruppe heraus gewann Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) die 4. Etappe des 105. Giro d’Italia. Dabei setzte er sich an der Bergankunft zum Ätna gegen Juan Pedro Lopez (Trek – Segafredo) und Rein Taaramäe (Intermarché – Wanty – Gobert Matériaux) durch. Lopez übernahm das Rosa Trikot. Die Klassementfahrer rollten geschlossen über die Ziellinie. Drei Favoriten mussten ihre Ambitionen schon früh begraben. Kämna gehörte zu einer 14-köpfigen Spitzengruppe, die von den Favoritenteams genug Vorsprung bekam, um den Etappensieg unter sich auszufahren. Am Ätna musste er sich aber auf eine Verfolgungsjagd machen, da sich Lopez früh von seinen Fluchtbegleitern absetzen konnte. "Der letzte Berg war wirklich lang und wirklich hart. Als Lopez davongefahren ... Jetzt lesen

10.05.2022: 4. Etappe, Avola - Etna , 166,0 km

(klicken zum Vergrößern)
© giroditalia.it
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.Pro, DEN)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)