7. April - vier Demonstrationszüge - Bühne, Bands, Promis...

München: Radsternfahrt für Bürgerbegehren “Radentscheid“

Foto zu dem Text "München: Radsternfahrt für Bürgerbegehren “Radentscheid“"
Conny ConRad, Münchner Rauhhaardackel, ist das Maskottchen des Bürgerbegehrens “Radentscheid“ | Foto: radentscheidmuenchen.de

03.04.2019  |  (rsn) - Immer mehr Menschen, auch in München, nutzen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel.Trotz jahrelanger Radlhauptstadt-Versprechungen wurde die Rad-Infrastruktur jedoch nur unzureichend verbessert. Daher hat ein breites Bündnis von Institutionen und Parteien nun den "Radentscheid München" aus der Taufe gehoben.

Am kommenden Sonntag (7. 4.) startet zur Unterstützung die ADFC-Radsternfahrt.
"Hier wollen wir den Forderungen des Radentscheid München Nachdruck verleihen", sagt Andreas Groh vom ADFC, Sprecher des Bündnisses: "Dazu möchten wir Radfahrende aus der gesamten Metropol-Region München und darüber hinaus zusammenbringen und die 5000 Teilnehmer vom letzten Jahr toppen. Bei Musik und guter Laune ein Event für Groß und Klein!"

Mit 20 Zubringer-Touren, gemütlichen Fahrrad-Touren aus der ganzen Region München, geht's zur Kundgebung am Königsplatz und anschließend gemeinsam als große Fahrrad-Demo eine Runde durch die Stadt.

Vier Demonstrationszüge bewegen sich sternförmig
zum Königsplatz, Aufstellung ist ab 12:30 Uhr an folgenden Orten in München:
Schloß Nymphenburg (Vorplatz)
Studentenstadt (Grasmeierstr.)
Ostbahnhof (Grafingerstr.)
Westpark (Parkplatz Westendstr.)

Abfahrt ist um 13 Uhr. Die Teilnehmer radeln in gemütlichem Tempo zum Königsplatz. Dort startet gegen 13:45 Uhr das Kundgebungs-Programm mit großer Bühne, Bands und prominenten Gästen.

Gudrun Lux von den Grünen, ebenfalls Sprecherin
des Bündnisses: "Wir wollen am Königsplatz unsere Forderungen nach besserer Rad-Infrastruktur in München und dem Umland bekräftigen. Außerdem möchten wir natürlich möglichst viele Unterschriften für das Bürgerbegehren Radentscheid München sammeln."

Der Höhepunkt des Tages ist die Fahrrad-Demo: Sie startet gegen 14:30 Uhr. Nach der Auftaktkundgebung geht's auf abgesperrten Straßen auf eine gemeinsame Runde in familienfreundlichem Tempo durch die Stadt.

Andreas Groh: "Zusammen mit allen Teilnehmern
versuchen wir dabei eine ganz besonders spektakuläre Herausforderung zu meistern. Lasst Euch überraschen!"

Rückkehr zum Königsplatz ist gegen 16 Uhr; bis ca. 17 Uhr gibt es dort weitere Reden - und viel Musik.

Weitere Jedermann-Nachrichten

19.06.2024Midsummer Challenge: Rund um die Sommersonnenwende

Die dänische Radsportbekleidungsmarke Pas Normal Studios startet übermorgen, am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, die vierte Ausgabe der "Midsummer Challenge" auf Strava. Bis zum 30. Juni

18.06.2024Tour Transalp: Zweiter Tagessieg - und zweiter Gesamt-Platz

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer in die einwöchige Rundfahrt durch die

17.06.2024Kaufmann und Meierhofer auf Podiumskurs beim RAAM

(rsn) – Seit dem 11. Juni sind sie wieder unterwegs: Die Ultra-Radsportler beim wohl berühmtesten Langstrecken-Radrennen der Welt, dem Race Across America. Und nach inzwischen etwas mehr als der ha

17.06.2024Tour Transalp: Steil können sie...

Hallo von der Tour Transalp - traditionell für das Team Strassacker einer der Höhepunkte des Sommers. So startet die Equipe aus Süßen auch in diesem Jahr bei der einwöchigen Rundfahrt durch die A

10.06.2024Dolomiten-Giro: Härtetest gegen Ex-WorldTour- und KT-Fahrer

Die ersten Rennkilometer in den Alpen standen für das Team Velolease am vergangenen Wochenende an. Bei schwül-warmen Wetter gingen Basti Stöhr, Johannes Schäfer, Manuel George, Philipp Stratmann,

04.06.2024Nibelungen Gravelride: Zum mythischen Berg der Kelten

(rsn) - Am 6. Juli findet rund um Worms zum siebten Mal der "Nibelungen Gravelride" statt. In diesem Jahr geht es zum höchsten Punkt der Pfalz, den 687 Meter hohen Donnersberg, den mythischen "Berg d

03.06.2024Les Trois Ballons: Ein Unglück kommt selten allein...

Ein Tag zum Vergessen: Nur ein Team-Fahrer der Strassacker-Equipe kam beim anspruchsvollen Vogesen-Granfondo "Les Trois Ballons“ am vergangenen Samstag ins Ziel. Nach 180 Kilometern und über 4000

02.06.2024Erzgebirgs-Tour: “Wir brauchen noch 55 Meldungen!“

(rsn) - Die 19. Auflage der Erzgebirgs-Tour, geplant vom 14. bis 16. Juni, steht auf der Kippe. Das hat Organisator Markus Illmann gestern vermeldet: "Bei der aktuellen niedrigen Teilnehmerzahl ist di

29.05.2024Rund um Köln: Zwei Moritze zurück in der Erfolgsspur

Nachdem das Team Strassacker in Aachen und den Vogesen den Sieg jeweils knapp verpasste, konnte die Equipe in Celeste beim Klassiker in Köln mit einem Doppelsieg zurückschlagen. Nach perfekter Vorar

28.05.2024Neuseen Classics: Sprint-Rennen mit Scharfrichter

Nach dem erfolgreichen Saison-Start mit dem dritten Platz der Team-Wertung in Göttingen und dem Sieg auf der "Express-Strecke" bei Eschborn - Frankfurt setzt sich die Podiums-Serie des Team Velolease

27.05.2024Granfondo Vosges: Mit tiefem Sattel und schnellen Abfahrten in die Top10

Mit dem Granfondo Vosges stand am Sonntag vor einer Woche für drei Fahrer des Team Strassacker - Moritz Beinlich, Jannis Wittrock und Benjamin Witt - das nächste harte Rennen auf dem Programm, diesm

15.05.2024“Bottle Claus“ will Race Across America in zehn Tagen schaffen

(rsn) – Vier Wochen sind es noch, bis im kalifornischen Oceanside wieder einmal das berühmteste Ultracycling-Event der Welt beginnt: das Race Across America, kurz: RAAM. Das 1982 erstmals ausgetrag

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine