7. April - vier Demonstrationszüge - Bühne, Bands, Promis...

München: Radsternfahrt für Bürgerbegehren “Radentscheid“

Foto zu dem Text "München: Radsternfahrt für Bürgerbegehren “Radentscheid“"
Conny ConRad, Münchner Rauhhaardackel, ist das Maskottchen des Bürgerbegehrens “Radentscheid“ | Foto: radentscheidmuenchen.de

03.04.2019  |  (rsn) - Immer mehr Menschen, auch in München, nutzen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel.Trotz jahrelanger Radlhauptstadt-Versprechungen wurde die Rad-Infrastruktur jedoch nur unzureichend verbessert. Daher hat ein breites Bündnis von Institutionen und Parteien nun den "Radentscheid München" aus der Taufe gehoben.

Am kommenden Sonntag (7. 4.) startet zur Unterstützung die ADFC-Radsternfahrt.
"Hier wollen wir den Forderungen des Radentscheid München Nachdruck verleihen", sagt Andreas Groh vom ADFC, Sprecher des Bündnisses: "Dazu möchten wir Radfahrende aus der gesamten Metropol-Region München und darüber hinaus zusammenbringen und die 5000 Teilnehmer vom letzten Jahr toppen. Bei Musik und guter Laune ein Event für Groß und Klein!"

Mit 20 Zubringer-Touren, gemütlichen Fahrrad-Touren aus der ganzen Region München, geht's zur Kundgebung am Königsplatz und anschließend gemeinsam als große Fahrrad-Demo eine Runde durch die Stadt.

Vier Demonstrationszüge bewegen sich sternförmig
zum Königsplatz, Aufstellung ist ab 12:30 Uhr an folgenden Orten in München:
Schloß Nymphenburg (Vorplatz)
Studentenstadt (Grasmeierstr.)
Ostbahnhof (Grafingerstr.)
Westpark (Parkplatz Westendstr.)

Abfahrt ist um 13 Uhr. Die Teilnehmer radeln in gemütlichem Tempo zum Königsplatz. Dort startet gegen 13:45 Uhr das Kundgebungs-Programm mit großer Bühne, Bands und prominenten Gästen.

Gudrun Lux von den Grünen, ebenfalls Sprecherin
des Bündnisses: "Wir wollen am Königsplatz unsere Forderungen nach besserer Rad-Infrastruktur in München und dem Umland bekräftigen. Außerdem möchten wir natürlich möglichst viele Unterschriften für das Bürgerbegehren Radentscheid München sammeln."

Der Höhepunkt des Tages ist die Fahrrad-Demo: Sie startet gegen 14:30 Uhr. Nach der Auftaktkundgebung geht's auf abgesperrten Straßen auf eine gemeinsame Runde in familienfreundlichem Tempo durch die Stadt.

Andreas Groh: "Zusammen mit allen Teilnehmern
versuchen wir dabei eine ganz besonders spektakuläre Herausforderung zu meistern. Lasst Euch überraschen!"

Rückkehr zum Königsplatz ist gegen 16 Uhr; bis ca. 17 Uhr gibt es dort weitere Reden - und viel Musik.
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine