19., 20. September 2020 - Lausitzring/ Brandenburg - Anmeldung läuft

Velofondo: 24 Stunden auf der Rennstrecke

Foto zu dem Text "Velofondo: 24 Stunden auf der Rennstrecke"
| Foto: maximalPuls

15.12.2019  |  (rsn) - Das 24-Stunden-Rennen "Velofondo" findet im kommenden Jahr auf dem Dekra-Lausitzring im südlichen Brandenburg statt, am Wochenende 19. und 20. September 2020. Die Online-Anmeldung ist seit kurzem geöffnet (siehe Link hier unten). Die ersten drei Auflagen wurden in der Motorsport-Arena Oschersleben durchgeführt; zuletzt waren hier über 500 Teilnehmer aus ganz Deutschland 24 Stunden im Sattel.

"Durch den Wechsel des Austragungsorts ergeben sich beste Möglichkeiten
zur weiteren Entwicklung und zum Ausbau", sagt Ronny Winkler, Geschäftsführer des Veranstalters maximalPuls: "auch im Hinblick auf eine angestrebte Internationalisierung des Velofondo24h".

Die Streckenlänge beträgt nun 11,3 km; der Kurs in Oschersleben war lediglich 3,7 km lang. Ronny Winkler: "Die neue Strecke, die sehr gute logistische Anbindung über die Autobahn A13 zwischen Berlin und Dresden sowie Synergien mit dem Eigentümer Dekra sollen den Velofondo24h langfristig zu einem Leuchtturm-Event in der Freizeit-Region Lausitz machen."

Anmelden kann man sich als Einzelstarter,
2er-Team, 4er-Team, 6er-Team und 8er-Team in der Kategorie Rennrad. Zudem gibt es im Rahmenprogramm ein 75-km-Jedermann-Rennen.

Der Velofondo24h wurde erstmals 2017 in der Motorsport-Arena Oschersleben ausgetragen. Über 500 Teilnehmer legten dort im vergangenen Jahr insgesamt 29 156 Runden zurück und fuhren dabei  107 877 Kilometer.

Sieger der Einzelwertung der Männer
wurde Hans-Jürgen Heinzmann aus Flensburg, der seinen Vorjahressieg wiederholen konnte. Er absolvierte 248 Runden und 917 Kilometer gefahren und stellte damit einen Streckenrekord in Oschersleben auf. Bei den Frauen gewann Mandy Meinhardt mit 163 Runden und  603 Kilometern.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine