Nach langem Streit mit Parkhotel Valkenburg

Endlich fix: Wiebes unterschreibt bei Sunweb bis Ende 2024

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Endlich fix: Wiebes unterschreibt bei Sunweb bis Ende 2024"
Lorena Wiebes in ihrem neuen Niederländischen Meistertrikot des Team Sunweb. | Foto: Team Sunweb | Vincent Riemersma

01.06.2020  |  (rsn) - Lorena Wiebes hat, wenig überraschend, beim Team Sunweb unterschrieben. Das gab der niederländische Rennstall am 1. Juni bekannt, einen Tag nachdem Wiebes und ihr bisheriger Rennstall Parkhotel Valkenburg ihre seit einem Streit im Winter erwartete Trennung endgültig öffentlich machten. Die Weltranglistenerste unterschrieb bei Sunweb für viereinhalb Jahre bis Ende 2024.

Im vergangenen Jahr war die damals noch 20-Jährige mit 14 Sprintsiegen an die Spitze der Weltrangliste gestürmt. Das weckte Begehrlichkeiten bei großen Teams, doch Parkhotel Valkenburg-Teamchefin Esra Tromp hatte den Youngster im Jahr 2018 mit weiser Voraussicht für drei Jahre an ihr Team gebunden. Trotzdem ging Wiebes' Fahreragent im Sommer 2019 Gespräche mit verschiedenen Rennställen ein, um einen Transfer zur Saison 2020 hinzubekommen.

Tromp allerdings bestand natürlich auf ihren Vertrag, so dass es im Herbst zum Streit kam. Zwischenzeitlich hieß es, Wiebes wolle trotz Vertrages nicht mehr für Parkhotel Valkenburg fahren, dann aber gab es Anfang Januar notgedrungen doch noch eine Einigung: Das Frühjahr würde Wiebes noch für Parkhotel Valkenburg bestreiten, ab Juni sei sie dann frei für einen Wechsel - und der ist nun vollzogen, Wiebes fährt künftig für Sunweb.

"Das ist ein sehr professionelles Spitzensport-Umfeld für mich, um mich als Fahrerin weiterzuentwickeln. Ich bin zuversichtlich, dass die Leute hier mir helfen werden, aufs nächste Level zu kommen", so die Weltranglistenerste in einer Pressemitteilung ihres neuen Arbeitgebers. "Ich freue mich darauf, wieder Rennen zu fahren, wenn es für alle sicher ist, und erstmals für das Team aufzutreten. Zu wissen, dass dieser Tag kommen wird, hält mich in dieser ungewöhnlichen und herausfordernden Zeit motiviert."

Dass die Niederländische Meisterin bei Sunweb landet, ist keine Überraschung. Der niederländische Rennstall wurde in der Gerüchteküche schon im Herbst als das Team bezeichnet, zu dem Wiebes wechseln werde, wenn sie dürfe.

Sunwebs Coach des Frauen-Teams, Hans Timmermans, erklärte: "Lorena ist eine der Fahrerinnen ihrer Generation und wird uns helfen, unser Frauen-Team auf ein neues Level zu heben. Als sie von den Juniorinnen zur Elite kam, machte sie einen riesigen Entwicklungsschritt und ihr Sprint-Talent brachte ihr sofort Erfolg. Aber sie hat sich auch bei den Klassikern entwickelt, was uns zuversichtlich macht, dass sie für uns zu einer richtigen Schlüsselfahrerin werden wird."

Zum Zustandekommen des Wechsels wurde in der Pressemitteilung selbstverständlich kein Wort verloren. Immerhin: Vor dem Corona-Lockdown feierte Wibes beim Omloop van het Hageland (Kat. 1.1) am 1. März, also einen Tag nach Platz 22 beim Omloop Het Nieuwsblad (1.1), noch einen letzten Sieg für Parkhotel Valkenburg.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine