6. September - Kufstein/ Tirol - 124 km, 1900 hm; 99 km, 1400 hm; 48 km, 400 hm

Kufsteinerland Radmarathon: Rund um die “Perle Tirols“

Foto zu dem Text "Kufsteinerland Radmarathon: Rund um die “Perle Tirols“"
| Foto: kufsteinerland-radmarathon.at

05.06.2020  |  (rsn) - Auch in Corona-Zeiten bleibt Kufstein die "Perle Tirols", wie es im Kufsteiner Lied heißt, "umrahmt von Bergen, so friedlich und still..." Ob der Gassenhauer von Karl Ganzer auch den Teilnehmern des "Kufsteinerland Radmarathon" durch den Kopf geht, wenn sie gleich zu Beginn den "Leidensberg" nach Brandenberg bezwingen müssen? 400 Höhenmeter auf 3,5 Kilometer, eine echte Wand...

Dank der Lockerungen der Restriktionen in Österreich kann die Veranstaltung
nun am Sonntag, 6. September, über die Bühne gehen. „Welche Anpassungen wir noch vornehmen müssen - oder auch nicht - stellt sich im Lauf der Zeit heraus. Wir sind aber sehr guter Dinge, dass uns ein toller Tag voller Rad-Kilometer und Genussmomente erwartet“, sagte Stefan Pühringer, Geschäftsführer des Tourismus-Verbands Kufsteinerland.

Die Teilnehmer können wie erstmals im vergangenen Jahr aus drei Runden wählen: die lange Strecke „Marathon“ mit 124 Kilo- und 2000 Höhenmetern, die ruhige „Genuss-Runde“ mit 48 km und 400 hm, und die "Seen-Runde" über 99 Kilometer und rund 1400 Höhenmeter, vorbei an den zahlreichen Seen des Tiroler Unterlandes. Auf dieser Strecke müssen sich die Radsportler nicht über den harten Elf-Prozent-Anstieg nach Brandenberg quälen.

Das "Ferienland Kufstein" ist am 6. September
zum fünften Mal Gastgeber dieses durchaus anspruchsvollen Rennrad-Marathons. Typisch für die Region sind die Hügel, die sich mit knackigen Anstiegen abwechseln. Start- und Zielbereich für alle Bewerbe ist am Oberen Stadtplatz am Fuß der malerischen Kufsteiner Festung.

Der „Radmarathon“ mit 124 Kilometern führt zuerst ins idyllische Thiersee-Tal. Der kräftezehrende Anstieg nach Hinterthiersee lohnt allemal, denn der Ausblick auf den imposanten Kufsteiner Hausberg Pendling und das Kaisergebirge sucht seinesgleichen. Weiter geht es zum Reintaler See und wieder bergauf nach Brandenberg. Bei diesem Anstieg werden auf 3,5 Kilometern 400 Höhenmeter zurückgelegt, eine durchschnittliche Steigung von über elf Prozent also. Zurück in Kramsach fährt man über Breitenbach, Angerberg, dem Kurort Bad Häring und Schwoich wieder nach Kufstein.

Etwas ruhiger angehen können es
die Radler/innen bei der "Genuss-Runde": Eine Strecke von 48 Kilometern mit circa 400 Höhenmetern, die mit beeindruckender Natur nicht geizt. Begleitschutz während aller Fahrten bietet ein Motorrad-Konvoi der Polizei. Entlang der Strecken können sich die Teilnehmer an zwei Snack-Stationen stärken.

Begleitet werden die Rennen von einer Expo rund ums Rad. Besucher können Produkte und Geräte diverser Aussteller testen. Nach dem Radmarathon können die Sportler und deren Begleiter bei der Pasta-Party ihre Energietanks wieder auffüllen.

Für die Radportler und ihre Begleiter/innen
hat das Kufsteinerland attraktive Arrangements geschnürt. Neben der Unterkunft wahlweise im Hotel, in der Pension oder in der Ferienwohnung, erhalten die Urlauber ein sportlergerechtes Frühstück und Abendessen, und können die zahlreichen Aktivitäten in Kufstein nutzen.

Außerdem beinhalten die Packages alle Extras für das Rennen wie das Starterpaket, die Anmeldegebühr sowie die Pasta-Party. Des Weiteren inkludiert: Die Rennrad-Aufbewahrung, und Werkzeug in der Unterkunft, zur Reparatur kleiner Pannen.

Die "Marathon"-Strecke:
(124 km, 2000 hm)
Kufstein - Vorderthiersee - Schmiedtal - Hinterthiersee - Mitterland - Vorderthiersee - Kufstein - Unterlangkampfen - Niederbreitenbach - Mariastein - Breitenbach - Reintaler See - Kramsach - Brandenberg - Pinegg - Aschau - Kramsach - Radfeld - Breitenbach - Kleinsöll - Angerberg - Angath - Oberlangkampfen - Kirchbichl - Bad Häring - Schwoich - Kufstein

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine