4. Oktober - Heimerdingen/ Stuttgart - 80 km, 60 km - Anmeldung noch bis 1. Okt.

Charity Bike Cup: Unterwegs mit Greipel, Welte, Thurau...

Foto zu dem Text "Charity Bike Cup: Unterwegs mit Greipel, Welte, Thurau... "
| Foto: Charity Bike Cup

28.09.2020  |  (rsn) - Tour de France, Weltmeisterschaft, Giro d'Italia - der Profi-Peloton kommt trotz Corona wieder so einigermaßen in Schwung. Anders sieht es bei den Jedermann-Radsportler/innen aus: Viele Rennen im Herbst sind bereits abgesagt, und bei etlichen ist es noch unklar, ob und wie sie stattfinden.

Einer der wenigen Hoffungsschimmer für Freizeit-Radler/innen ist der
"Charity Bike Cup" am 4. Oktober in Ditzingen-Heimerdingen. Noch einmal saßen die Vertreter des Veranstalters Radsport-Akademie vergangene Woche mit der Stadt Ditzingen und den zuständigen Behörden zusammen. Das Ergebnis: Die Veranstaltung wird nach derzeitigem Stand stattfinden, natürlich unter Einhaltung strikter Vorschriften.

„Die Sicherheit aller Beteiligten hat absolute Priorität“, sagt Patrick Betz von der Radsport-Akademie Bad Wildbad. Warum hat man wie viele andere die Veranstaltung nicht abgesagt? „Es geht um die gute Sache. Viele Familien und Kinder brauchen in diesen Zeiten mehr denn je unsere Unterstützung“, so Betz.

Gefahren wird nach dem bewährten Prinzip:
Hobby-Radsportler/innen gehen zusammen mit einem oder zwei prominenten Team-Kapitänen auf die Strecke. Zugesagt haben unter anderen Sprint-Star André Greipel, der zweifache Hawaii-Ironman-Sieger Patrick Lange, Fußball-Weltmeister Guido Buchwald, Tatort-Kommissar Richy Müller, seine Schauspiel-Kollegen Uwe Rohe und Thomas M. Held, Sat1-Nachrichtensprecher Marc Bator und viele mehr (siehe vorletzter Absatz hier unten).

Was sich in diesem Jahr jedoch ändern wird: die Rahmenbedingungen. So wird das Teilnehmerfeld sowohl beim Lila Race (76 km) für die ambitionierten Fahrer am Morgen als auch bei der Lila Tour (57 km) für die Genussfahrer am Mittag auf jeweils 500 Starter begrenzt.

Ganz wichtig: Anmeldungen sind in diesem Jahr
nur online, und nur noch bis 1. Oktober möglich (siehe Link hier unten). Aus Sicherheitsgründen gibt es am Veranstaltungstag keine Nachmeldungsmöglichkeit vor Ort. Zudem wird das Lila Opening am Vortag gestrichen, es wird keinerlei Rahmenprogramm geben, Zuschauer im Start-/ Zielbereich sind nicht gestattet – und leider muss auch die Kinderrunde abgesagt werden.

Weitere Veränderungen: Der Zugang zum Start-/ Zielbereich ist nur für Teilnehmer/innen im Rahmen der Startaufstellung mit aufgesetzter Maske möglich. Die Teams werden auf separate Bereiche aufgeteilt, in denen die Einhaltung der Abstandregelung möglich ist

Der sportliche Ablauf wird an die aktuelle Situation
angepasst. Das heißt zum Beispiel: keine Bildung eines großen Fahrerfeldes durch zusätzliche Stops. Auf die Bühne, die Informationsstände, die Präsentation der Teams und die Moderation, die Bewirtung sowie die Aktivitäten im Durchfahrtsort Eberdingen muss in diesem Jahr leider verzichtet werden.

In der Vergangenheit waren schon Stars wie Jan Ullrich, Stephen Roche, Didi Thurau, Nikias Arndt, Udo Bölts, Iris Kurz, Ricarda Lisk, Tony Rominger, Andreas Klöden, Danilo Hondo, Hanka Kupfernagel, Mike Kluge, Franco Marvulli, Mario Kummer, Algis Oleknavicius, Christian Knees, Norbert Schramm und Carsten Bresser am Start des Charity Bike Cup. Auch für 2020 haben viele Prominente zugesagt.

Als Team-Kapitäne fungieren dieses Jahr
unter anderen die Bahn-Olympia-Siegerin und mehrfache Weltmeisterin Miriam Welte, Radsport-Legende Olaf Ludwig, die mehrfache Kunstrad-Weltmeisterin Iris Kurz, Björn und Didi Thurau, Alexander Aeschbach, Mario Kummer, Steffen Wesemann, Karl Platt, Kai Hundertmarck, Udo Hempel, Stefan Schumacher, der ehemalige Skisprung-Weltmeister Alexander Herr, Fußball-Vize-Weltmeister Karl Allgöwer sowie Schauspieler Uwe Rohde – um nur die bekanntesten zu nennen...

Der gesamte Erlös der Veranstaltung geht wie immer an die Charity-Organisation "Star Care", also an Kinder in Not. Unterstützt werden immer Projekte in der Region. Welche das genau sein werden, steht noch nicht fest. Insgesamt kamen in der Geschichte des Charity Bike Cup schon über eine halbe Million Euro für die gute Sache zusammen.

 

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine