18. Juli - Lienz/ Osttirol - noch Startplätze zu haben

Dolomiten-Radrundfahrt: Mit Musik geht alles besser...

Foto zu dem Text "Dolomiten-Radrundfahrt: Mit Musik geht alles besser..."
| Foto: Expa Pictures

15.07.2021  |  (rsn, mr) - Am kommenden Sonntag (18. 7.) wird's in den Lienzer Dolomiten nicht nur sportlich, sondern auch musikalisch: Bei der 33. Dolomiten-Radrundfahrt, dem ältesten Radmarathon Österreichs, spielen am Streckenrand wieder Dutzende Musik-Kapellen auf.

Wer kurzfristig noch dabei sein will
(ideales Renn-Wetter am Wochenende in den Osttiroler Dolomiten - wolkig, bis 25 Grad C): Laut Auskunft des Veranstalters sind noch rund 200 Startplätze zu haben (Online-Anmeldung bis Sonntag 7 Uhr unter dem zweiten Link hier unten) - obwohl das Starterfeld wegen Covid-19 auf 1000 Teilnehmer limitiert werden musste.

Mit dabei auf der heuer einzigen Runde über 112 Kilo- und 1860 Höhenmeter ist auch der dreifache MTB-Weltmeister Alban Lakata, der 2018 den "SuperGiro Dolomiti" gewann, den Extrem-Marathon der Dolomiten-Radrundfahrt. Einziger Wermutstropfen des Rundfahrt-Wochenendes ist die Absage des "SuperGiro Dolomiti" mit 228 Kilometern und 5540 Höhenmetern.

Im Vorfeld wurde ein umfassendes Covid-Konzept
erstellt und mit den Behörden abgestimmt. Voraussetzung für den Start ist, dass man nachweislich getestet, geimpft oder genesen ist; die Teilnehmer/innen können sich bei der Anmeldung in der RGO-Arena kostenlos testen lassen. Auch im Startbereich sowie im Ziel ist für sichere Abstände gesorgt. Die Zielverpflegung wird in unmittelbarer Nähe erfolgen, in der Passage des Hotels Sonne, so dass es zu keinen großen Ansammlungen kommen wird.

Das Startgelände der 33. Dolomitenradrundfahrt findet sich an der RGO-Arena an der Durststrasse, wo auch genügend Parkplätze vorhanden sind. Der Zieleinlauf liegt traditionell in der Lienzer Altstadt am Johannesplatz. "Wie und wo wir die Labe-Stationen einrichten hängt von den aktuellen Verordnungen ab", so Theurl.

Beim Einzelstart, der am Sonntag
von 8/45 bis 9/15 Uhr möglich ist, können auch E-Biker die Dolomiten-Runde in Angriff nehmen. Aber auch für Radsportler/innen, die den Massenstart meiden wollen, ist der Einzelstart eine Option. Einzelstarter/innen erhalten auch eine Urkunde mit Start- und Zielzeit, jedoch keine Platzierung. Und alle Teilnehmer erhalten ein Startsackerl inklusive Medaille, Urkunde, Storage und Trinkflasche.

Für die legendäre tolle Stimmung entlang der Strecke durchs Drau- und Lesach-Tal werden wieder nicht nur die zahlreichen Musik-Kapellen sorgen. Der veranstaltende Verein LRC Lienzer Dolomiten hat in Abstimmung mit den Behörden auch dafür gesorgt, dass die Sperrzeiten für die Straßen ausreichend festgelegt werden - einer ungestörten Fahrt durch die wildromantischen Lienzer Dolomiten samt Lesach-Tal, eines der unberührtesten Täler Europas, steht also nichts mehr im Wege. Gemma!

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine