116. Paris - Tours mit Ackermann und Degenkolb

Titelverteidiger Démare gegen starke Konkurrenz

Foto zu dem Text "Titelverteidiger Démare gegen starke Konkurrenz"
Zielsprint des 115. Paris-Tours | Foto: Cor Vos

29.09.2022  |  (rsn) – 2021 sorgte Arnaud Démare (Groupama – FDJ) beim französischen Herbstklassiker Paris-Tours für den ersten Sieg eines heimischen Fahrers seit 15 Jahren. Bei der 116. Auflage des Herbstklassikers wird der 31-jährige Franzose als Titelverteidiger mit der Startnummer 1 ins Rennen gehen und bekommt es auf den 213,5 Kilometern von Chartres nach Tours mit hochklassiger Konkurrenz zu tun.

Die wird angeführt von Christophe Laporte (Jumbo – Visma) und Michael Matthews (BikeExchange – Jayco), die im WM-Straßenrennen von Wollongong hinter dem überragenden Remco Evenepoel Silber (Laporte) und Bronze (Matthews gewannen.

Doch haben zum französischen Saisonabschluss auch noch weitere erstklassiger Sprinter gemeldet, wie aus der vom Organisator ASO veröffentlichten vorläufigen Startliste hervorgeht. Auf der finden sich nämlich noch Namen wie Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck), Matthews’ Teamkollege Kaden Groves, Arnaud De Lie (Lotto Soudal), Bryan Coquard (Cofidis), Jordi Meeus (Bora – hansgrohe), Elia Viviani (Ineos Grenadiers), Giacomo Nozzolo (Israel – Premier Tech), Matteo Trentin (UAE Team Emirates / Sieger von 2015 und 2017), Magnus Cort (EF Education – EasyPost) sowie die beiden Deutschen Pascal Ackermann (UAE Team Emirates) und John Degenkolb (DSM), der 2013 als bisher letzter deutscher Profi das Rennen für sich entscheiden konnte.

Aber auch aussichtsreiche Puncheure haben gemeldet, an erster Stelle Benoît Cosnefroy AG2R Citroën / Zweiter von 2020), Stefan Küng (Groupama - FDJ), Jelle Wallays (Cofidis / Sieger von 2014 und 2019), Michal Kwiatkowski (Ineos Grenadiers), Alberto Bettiol und Stefan Bissegger (beide Education EasyPost) sowie Philippe Gilbert (Lotto Soudal), der 2008 und 2009 in Tours jubelte. Der 40-jährige Belgier wird in Chartres das letzte Profirennen seiner Karriere in Angriff nehmen.

Das Streckenprofil der 115. Ausgabe von Paris-Tours. | Foto: ASO

Diese Fahrer müssen versuchen, mit einer vorzeitigen Attacke die Konkurrenten abzuscütteln und so einen Massensprint in Tours zu verhindern. Dafür bietet sich vor allem die Passage durch die Weinberge kurz vor dem Ziel an, bei der insgesamt zehn Kilometer über unbefestigte Wege zurückgelegt werden müssen.

Zudem weisen die letzten gut 70 Kilometer acht Anstiege auf, wobei es vom Gifepl des letzten aus über zehn zunächst abfallende und dann flache Kilometer ins Zentrum von Tours geht, wo sich das Ziel wieder auf der Avenue de Grammont befindet.

Mehr Informationen zu diesem Thema

12.10.2022Thomas: Im möglicherweise letzten Jahr Giro statt Tour?

(rsn) - Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) hat angedeutet, dass er in der kommenden Saison den Giro d’Italia der Tour de France vorziehen könnte. Gegenüber dem Portal cyclingnews sagte der 36-jäh

10.10.2022Heiduk: “Ich bin noch zu viel mehr fähig“

(rsn) – Mit seiner starken Vorstellung bei Paris-Tours (1.Pro) hat Kim Heiduk (Ineos Grenadiers) zum Abschluss seiner Neo-Profi-Saison den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortgesetzt und auch ohn

10.10.2022Bennett ging in die Offensive, um Kraft zu sparen

(rsn) – Sam Bennett (Bora – hansgrohe) gilt trotz seines verkorksten Frühjahrs weiterhin als einer der besten Sprinter der Welt. Das bestätigte er spätestens im Sommer mit zwei Etappensiegen be

09.10.2022Highlight-Video des 116. Paris-Tours

(rsn) - Arnaud Démare (Groupama – FDJ) hat die 116. Ausgabe von Paris-Tours im Sprint eines dezimierten Feldes gewonnen und so einen Vorjahrestitel verteidigt. Der Franzose war nach 213 Kilometern

09.10.2022Démare verteidigt in Tours vor Theuns im Sprint seinen Titel

(rsn) – Arnaud Démare (Groupama – FDJ) hat die 116. Ausgabe von Paris-Tours im Sprint eines dezimierten Feldes gewonnen und so einen Vorjahrestitel verteidigt. Der Franzose war nach 213 Kilometer

09.10.2022Deutsche gehen bei Strand Hagenes Solosieg leer aus

(rsn) – Die beiden deutschen Teams am Start der U23 Austragung von Paris-Tours (1.2u) haben sich bei ihrem Saisonabschluss nicht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden können. S

09.10.2022Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. Oktober

(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichti

08.10.2022Zwei Landsleute sind Démares größte Gegner

(rsn) – Nur einen Tag nach Il Lombardia steht in Frankreich zum dortigen Saisonausklang ein weiterer Herbstklassiker an. Während in Italien die Kletterspezialisten den Sieg unter sich ausmachten, w

06.10.2022Cosnefroy freut sich auf seine Rückkehr zu Paris-Tours

(rsn) – Auch wenn ihm noch ein Sieg fehlt, so hat Benoît Cosnefroy (AG2R Citroën) gute Erinnerungen an Paris-Tours. Der Franzose beendete den Herbstklassiker bereits auf dem dritten (2018) und auf

Weitere Jedermann-Nachrichten

25.02.2024Im Schneetreiben mit Platten auf 3840 Metern Höhe gefahren

(rsn) - Der Tag begann nach einer kurzen Nacht, da wir nach einem langen Transfer erst um ein Uhr ins Bett gekommen waren, mit einem Frühstück um sieben Uhr. Der Start zur Königsetappe, die parado

25.02.2024Van Aert gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne nach 90-km-Flucht

(rsn) - Wout van Aert (Visma - Lease a Bike) hat bei seiner ersten Teilnahme direkt den belgischen Klassiker Kuurne - Brüssel - Kuurne (1.Pro) gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 196 Kilometern v

25.02.2024Drome Classic: Hirschi feiert im Regen seinen ersten Saisonsieg

(rsn) – Marc Hirschi (UAE Team Emirates) hat die 12. Austragung der Faun Drome Classic (1.Pro) für sich entschieden. Der Schweizer setzte sich nach 189 Kilometern in Étoile-sur-Rhone bei Dauerreg

25.02.2024Konrad: “Man sieht, wohin sich der Radsport entwickelt“

(rsn) – Bei der UAE Tour (2.UWT) bestritt Patrick Konrad seine zweite Rundfahrt im Trikot seiner neuen Mannschaft Lidl - Trek. Viermal stand er schon am Start bei der einwöchigen Tour in den Emira

25.02.2024O Gran Vingegaard – Dritter Etappenerfolg bei Camino

(rsn) – Die Rundfahrt O Gran Camino in Galicien bleibt auch am Schlusstag, der aufgrund des schlechten Wetters um 29 Kilometer verkürzt wurde fest in der Hand von Jonas Vingegaard (Visma – Lease

25.02.2024Kretschy und Yemane bringen auf WM-Kurs ihre Top-Ten ins Ziel

(rsn) - Auf der schweren Schlussetappe der Tour du Rwanda (21.1), die rund um Kigali über den WM-Kurs von 2025 führte, konnten Moritz Kretschy (Israel - Premier Tech) und Bike-Aid-Kapitän Dawit Ye

25.02.2024Bilbao: “Unsere Generation hat kein leichtes Leben“

(rsn) – So wirklich sicher im Ziel war sich keiner der Protagonisten, die bei der 7. Etappe der UAE-Tour um die Gesamtwertung kämpften. Denn durch den Einbruch des Gesamtführenden Jay Vine (UAE Te

25.02.2024Van Eetvelt fliegt am Jebel Hafeet der Konkurrenz davon

(rsn) – Der Belgier Lennert Van Eetvelt konnte die finale Etappe der UAE Tour mit der Bergankunft am Jebel Hafeet für sich entscheiden. Zwei Kilometer vor dem Ziel löste sich der 22-Jährige aus d

25.02.2024Sénéchal verletzt sich bei Omloop Het Nieuwsblad schwer

(rsn) - Der 30-jährige Franzose Florian Sénéchal (Arkea - BB Hotels) muss sich einer Schulteroperation nach seinem Sturz beim Omloop Het Nieuwsblad unterziehen, wie seine Mannschaft berichtete. Der

25.02.2024Pozzovivo zum dritten Mal in Folge mit später Unterschrift

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

25.02.2024Wir fuhren ein paar Kurven, die es nicht hätte geben sollen

(rsn) - Zum Start der komplett flachen 6. Etappe über 170 Kilometer hatten wir einen einstündigen Transfer zu absolvieren. In der Startaufstellung stand ich ganz vorne und konnte zum ersten Mal das

25.02.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Rennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen übe

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine