Grabosch, Hinze und Friedrich siegen im Teamsprint

Deutsche Sprinterinnen behalten auch in Jakarte ihre weiße Weste

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Deutsche Sprinterinnen behalten auch in Jakarte ihre weiße Weste"
Weiterhin auf der Siegerstraße - die Sprinterinnen rund um Pauline Grabosch, Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich | Foto: Cor Vos

24.02.2023  |  (rsn) – Beim Nations Cup in Jakarta feierten Pauline Grabosch, Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich ihren vierten Erfolg in Serie bei einem internationalen Rennen. Nach ihren beiden Europameistertiteln und der WM-Goldmedaille im Teamsprint in Paris blieb das deutsche Trio auch in Indonesien beim ersten Weltcupwettbewerb der Bahnsaison in dieser Disziplin ungeschlagen.

In 46.613 Sekunden bezwangen sie im Großen Finale die Chinesinnen, die Stunden zuvor die Qualifikation für sich entscheiden konnten. Dort belegte das deutsche Trio nur den fünften Rang, Alessa-Catriona Pröpster ersetzte dabei wie schon bei der EM in Grenchen Friedrich. Doch danach unterstrichen die Deutschen ihre Vorrangstellung in dieser Disziplin, bezwangen in der ersten Runde Frankreich und zogen mit der schnellsten Zeit souverän ins Finale ein.

Während die Deutschen gegen das französische Team mit den beiden Einzelweltmeisterinnen Mathilde Gros und Taky Marie Divine Kouame von Beginn an keine Probleme hatten, setzten die Chinesinnen, die bei den Olympischen Spielen in Tokio noch Hinze und Friedrich bezwungen hatten, das deutsche Team ordentlich unter Druck. Erst in der von Friedrich gefahrenen Schlussrunde setzten sich die Welt- und Europameisterinnen an die Spitze und gewannen das Duell um eine Zehntel. Im Kleinen Finale setzte sich Großbritannien gegen die Niederlande durch.

Australien holt sich den Teamsprint der Männer

Bei den Männern landeten Stefan Bötticher, Nik Schröter und Maximilian Dornbach auf Rang sechs. Sie hatten Pech in der Qualifikation, die sie als Fünfte beendeten, und trafen dann in der ersten Runde auf die Europameister aus den Niederlanden, die in der Quali nur den vierten Rang belegt hatten. Das deutsche Trio war in diesem Duell chancenlos, während die Niederländer rund um den dreimaligen Europameister Harrie Lavreysen in das Finale einzogen. In diesem wurden sie aber von den Australiern bezwungen, die schon in der Qualifikation die schnellste Zeit auf die Holzbahn gebrannt hatten. Das Kleine Finale entschied Frankreich gegen Japan für sich.

In der Teamverfolgung warteten nach der am Donnerstag absolvierten Qualifikation die erste Runde und die Finalläufe - allerdings ohne deutsche Beteiligung, nachdem sowohl der Frauen- als auch der Männervierer es in Jakarta nicht unter die acht besten Teams schafften. Die vier schnellsten Mannschaften der Qualifikation waren auch in der ersten Runde die schnellsten und so zogen Frankreich und Neuseeland in das Große Finale ein, während Großbritannien und Australien sich um den dritten Platz duellierten.

In beiden am Freitag ausgetragenen Runden waren die Neuseeländerinnen mit Michaela Drummond, Ally Wollaston, Bryony Botha und Emily Shearman das schnellste Quartett, kamen mit ihrer Finalzeit von 4:08.440 Minuten sogar bis auf vier Sekunden auf den von Deutschland bei den Olympischen Spielen 2021 aufgestellten Weltrekord heran. Für die Französinnen gab es den zweiten Platz vor den Britinnen, die sich im Kleinen Finale gegen Australien durchsetzten. Dahinter landeten die Irinnen mit neuem Landesrekord auf Platz fünf vor Japan und Kanada. Die Weltmeisterinnen aus Italien wurden nur Achte.

Dänen gewinnen Vierer, Hashimoto und Wollaston das Elimination Race

Bei den Männern ging der erste Sieg im diesjährigen Nations Cup in der Teamverfolgung an Dänemark, die Neuseeland im Großen Finale niederrangen. Sieben Zehntel betrug am Ende der Unterschied der beiden Quartette. Den dritten Platz sicherte sich Großbritannien vor Australien. Für Frankreich gab es den fünften Rang vor Belgien, Kanada und Japan.

Mit den Eliminationsrennen standen am zweiten Wettkampftag in Indonesien auch zwei Einzel-Ausdauerbewerbe am Programm. Bei den Frauen siegte die Neuseeländerin Ally Wollaston vor der Britin Neah Evans und der Niederländerin Marit Raaijmakers. Die deutsche Starterin Lena Charlotte Reißner wurde Siebte, die Schweizerin Lena Mettraux belegte Rang zehn. Bei den Männern siegte der Japaner Eiya Hashimoto vor dem Belgier Jules Hesters und dem Niederländer Yoeri Havik. Theo Reinhardt wurde Siebter.

Mehr Informationen zu diesem Thema

17.06.2024Track Champions League 2024 mit 5 Events an 3 Stationen

(rsn) – Die UCI Track Champions League geht im Herbst in ihre vierte Saison und hat ihren Rennkalender für 2024 verdichtet: Nur noch drei Wettkampforte und drei Wochenenden umfasst die Rennserie, d

13.06.2024Bernal, Martinez und Gaviria vertreten Kolumbien bei Olympia

(rsn) – Egan Bernal (Ineos Grenadiers) und der Giro-Zweite Daniel Felipe Martinez (Bora – hansgrohe) werden Kolumbien bei den Olympischen Spielen in Paris auf der Straße vertreten, während Ferna

14.05.2024BDR darf bei Olympia alle 14 Bahn-Startplätze nutzen

(rsn) - Der Bund Deutscher Radfahrer hat in allen Bahn-Disziplinen die Nominierungskriterien für die Olympischen Spiele in Paris erfüllt und darf im Velodrom von Saint-Quentin-en-Yvelines im August

16.04.2024Not-OP nach Lungenembolie: Vogel im Krankenhaus

(rsn) – Kristina Vogel ist am Wochenende einmal mehr dem Tod gerade so entgangen. Das machte die zweimalige Bahn-Olympiasiegerin am Montag via Instagram bekannt. Dort postete die 33-Jährige ein Fot

14.01.2024Friedrich stürmt im Keirin zum vierten EM-Titel in Folge

(rsn) – Am letzten Tag der Bahn-EM in Apeldoorn hat Lea Sophie Friedrich nochmals zugeschlagen und ihren Titel im Keirin souverän verteidigt. Für die zweite Medaille des deutschen Teams sorgte Fra

13.01.2024Zwei deutsche Medaillen am vierten Tag der Bahn-EM

(rsn) – Zwei Medaillen gab es für deutsche Frauen, doch der Star am vierten Tag der Bahn-Europameisterschaft in Apeldoorn war Lotte Kopecky, die innerhalb von 19 Minuten zweimal Gold holte. Erst si

13.01.2024Wafler saust mit großem Gang zur Silbermedaille

(rsn) – Mit einem vierten Platz im Ausscheidungsrennen begannen die Bahn-Europameisterschaften richtig gut für Tim Wafler. Doch zufrieden ging der junge Wiener am Mittwochabend nicht ins Bett. Er

12.01.2024Friedrich und Hinze auf zwei und drei im EM-Sprint

(rsn) – Die beiden Sprinterinnen Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze sorgten bei den Bahn-Europameisterschaften im niederländischen Apeldoorn für die nächsten beiden Medaillen. Sie mussten sich i

12.01.2024Dank der Big Points zum historischen Titelgewinn

(rsn) - Mit seinem vierten Europameistertitel, dem dritten in Folge an der Seite von Theo Reinhardt, krönte sich Roger Kluge am zweiten Tag der Kontinentalen Titelkämpfe in Apeldoorn zum neuen Köni

12.01.2024Brauße: “In Paris spekulieren wir schon auf eine Medaille“

(rsn) – Wie schon vor einem Jahr holte sich der deutsche Frauenvierer bei der Bahn-EM die Bronzemedaille. Auf kontinentaler Ebene schafften Franziska Brauße &Co. erneut den Sprung auf das Podium, w

12.01.2024Bigham weiß: Nur mit Weltrekord gibt es in Paris Olympiagold

(rsn) – 2021 sammelte Daniel Bigham seine ersten olympischen Erfahrungen. Als Leistungsoptimierer unterstützte der Brite, der nur wenige Jahre zuvor als Quereinsteiger in den Bahnsport gekommen ist

11.01.2024Dritter Madison-Titel en suite für Kluge/Reinhardt

(rsn) – Nach der Goldmedaille im Teamsprint zum Auftakt der Europameisterschaften in Apeldoorn sorgten am zweiten Tag Roger Kluge und Theo Reinhard für den zweiten deutschen Titelgewinn. Wie schon

Weitere Jedermann-Nachrichten

19.06.2024Blummenfelt und Visma-Urgestein Bouwman zu Jayco?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

19.06.2024Wiggins soll laut Anwalt kein Zuhause mehr haben

(rsn) - Sir Bradley Wiggins soll laut britischen Medienberichten für bankrott erklärt worden sein. Der Toursieger von 2012 hatte seit mehreren Jahren finanzielle Probleme, laut der britischen Tagesz

18.06.2024Lidl und Canyon fühlen Vollerings SD Worx gehörig auf den Zahn

(rsn) – Die Teams Lidl – Trek und Canyon – SRAM haben am Montag und Dienstag auf der 3. und 4. Etappe der Tour de Suisse Women alles probiert, um Demi Vollering und ihr Team SD Worx – Protime

18.06.2024Vollering wehrt unzählige Canyon-Attacken ab und jubelt in Champagne

(rsn) –Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat in Champagne ihren dritten Tagessieg bei der Tour de Suisse Women gefeiert und nach großem Kampf auf der Schlussetappe auch ihr Gelbes Trikot souver

18.06.2024Lidl - Trek: Tour-Doppelspitze durch Corona und Grippe lahmgelegt

(rsn) – Knapp zwei Wochen vor dem Grand Départ in Florenz bereit die geplante Tour-Doppelspitze von Lidl – Trek dem Team Sorgen. Sowohl Tao Geoghegan Hart als auch Giulio Ciccone sind erkrankt un

18.06.2024Österreich schickt Schmidbauer und Wafler zu Olympia

(rsn) – Maximilian Schmidbauer und Tim Wafler werden die österreichischen Farben bei den Olympischen Bahnwettbewerben von Paris vertreten. Für die beiden 22-Jährigen wird es die erste Olympia-Tei

18.06.2024113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in Barcelona

(rsn) – Die 113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in der katalanischen Hauptstadt Barcelona, wie die Organisatoren am Dienstag ankündigten. Die Ausrichterstadt der Olympischen Spiele 1992 war

18.06.2024Cofidis-Gründer Migraine im Alter von 79 Jahren verstorben

(rsn) – Das französische Team Cofidis um den Freiburger Simon Geschke trägt Trauer. Wie der Rennstall am Dienstag bestätigte, ist sein Gründer Francois Migraine im Alter von 79 Jahren verstorben

18.06.2024Straßen-DM im Rückblick: Die letzten zehn Jahre

(rsn) - Ende Juni stehen traditionell die Nationalen Meisterschaften an. In Deutschland entwickelten sich die Männer-Disziplinen in den letzten Jahren meist zu einer Angelegenheit für Bora - hansgr

18.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

17.06.2024Bradbury und Niewiadoma krönen Offensiv-Gala mit Doppelsieg

(rsn) – Das deutsche Team Canyon – SRAM hat mit einer beeindruckenden Teamleistung auf der 3. Etappe der Tour de Suisse Women (2.WWT) nicht nur einen Doppelsieg eingefahren, sondern auch einen gro

17.06.2024Visma mit Vingegaard, Kelderman und van Aert zur Tour?

(rsn) – In den kommenden Tagen wird Visma – Lease a Bike sein Aufgebot für die 111. Tour de France präsentieren. Die Nachricht wird mit viel Spannung erwartet, denn nach Stürzen beim Critériu

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine