Deutsches Duo verpasst knapp die Top Ten

Olympia`s Tour: Kluge und Jochum überzeugen beim Mini-Amstel

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Olympia`s Tour: Kluge und Jochum überzeugen beim Mini-Amstel"
Roger Kluge (rad-net Oßwald) bei der Olympia`s Tour | Foto: Cor Vos

26.03.2023  |  (rsn) - Zum Abschluss der Olympia`s Tour (2.2) haben die deutschen Teams nochmals an den Top Ten geschnuppert. Beim Sieg des Niederländers Jesse Kramer (Jumbo - Visma Development), der nach 173 Kilometern rund um Beek das Mini-Amstel-Gold Race aus einer kleinen Spitzengruppe heraus gewann, belegten Roger Kluge (rad-net Oßwald / +1:01) und Ben Jochum (Lotto - Kern Haus / +1:12) die Plätze 12 und 15.

"Natürlich ist nach den letzten Tagen die Platzierung von Roger der absolute Lichtblick der Woche", meinte Jörg Werner, Teamchef bei rad-net Oßwald, im Gespräch mit radsport-news.com. "Es war kein leichtes Rennen, da hat Roger viel Charakter gezeigt, weil er das Rennen auch bei extrem schlechten Witterungsbedingungen so zu Ende gefahren ist. Es war für uns ein sehr versöhnlicher Abschluss. Roger hat gezeigt, dass er ein klasse Rennfahrer ist", ergänzte Werner.

Ähnlich zufrieden zeigte sich auch Florian Monreal, Werners Pendant als Teamchef bei Lotto - Kern Haus. "Ben Jochum ist ein grandioses Rennen gefahren, für einen erstjährigen Fahrer ein absolutes Top-Ergebnis", lobte Monreal im Gespräch mit radsport-news.com dessen Leistung auf der Königsetappe, auf der unter anderem der aus dem Amstel Gold Race bekannte Cauberg anstand.

Wie an den letzten Tagen hatte Monreal aber auch von viel Pech zu berichten. So war Daniel Schrag früh in einen Sturz verwickelt, musste das Rad wechseln, wurde dann bei seiner Aufholjagd hinter dem Feld von einem Begleitfahrzeug überholt, das schließlich wegen eines stehenden Fahrers eine Vollbremsung hinlegen musste, weshalb Schrag mit dem Fahrzeug kollidierte. "Damit war für Daniel das Rennen vorbei", so Monreal, der nach der ersten Überfahrt des Caubergs zudem das Aus von Romet Pajur beklagen musste, der nach seinem Sturz vom Samstag mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte.

In der Gesamtwertung war Tim Torn Teutenberg (Leopard TOGT) auf Rang 22 bester deutscher Starter. Er hatte 2:35 Minuten Rückstand auf seinen dänischen Teamkollegen Mathias Bregnhoj, der sich den Gesamtsieg sicherte. Joshua Huppertz (Lotto - Kern Haus), der im Rundfahrtverlauf vom Pech verfolgt war, schloss das fünftägige Mehretappenrennen auf Platz 27 ab.

Results powered by FirstCycling.com


Weitere Jedermann-Nachrichten

30.09.2023Roglic bezwingt Pogacar und gewinnt Giro dell’Emilia

(rsn) – Mit einer Attacke auf den letzten ansteigenden Metern hat Primoz Roglic (Jumbo – Visma) Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Co. abgehängt und so die 106. Ausgabe des Giro dell’Emilia

30.09.2023Ludwig in San Luca schneller als Teamkollegin Cavalli

(rsn) – Cecilie Ludwig (FDJ – Suez) hat die 10. Ausgabe des Giro dell´Emilia Internazionale Donne Elite (1.Pro) für sich entschieden. An der steilen Schlussrampe in Bologna war sie nach 104 Kilo

30.09.2023Sprintsieger Aular nimmt gestürztem Sheffield Rotes Trikot ab

(rsn) - Der Venezolaner Orluis Aular (Caja Rural - Seguros RGA) hat die 5. Etappe des 8. Cro Race von Crikvenica nach Ozalj über 186 Kilometer gewonnen. Aus dem Windschatten des zu früh gestarteten

30.09.2023Tour of Istanbul: Magen-Darm-Virus grassiert im Peloton

(rsn) - Großes Pech für das Team Vorarlberg und vor allem Lukas Rüegg bei der Tour of Istanbul (2.2). Der Gesamtdritte wurde wie insgesamt vier seiner Teamkollegen vom im Feld grassierenden Magen-D

30.09.2023Roglic bestätigt, dass er Jumbo - Visma verlassen wird

(rsn) - Schon lange war das Transfergeschehen nicht mehr so spannend wie in diesem Jahr. Zum Fusions-Poker um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step kommt der Abgang von Primoz Roglic. Der Slowene

30.09.2023Amazon ein “Game Changer“? Lefevere fordert Klarheit

(rsn) - Visma - Amazon? Visma – Soudal? Es scheint noch nicht entschieden, wie der neue Super-Rennstall im kommenden Jahr aussehen wird, der aus einer Fusion von Jumbo – Visma und Soudal – Quick

30.09.2023Tour de Langkawi: Carr lässt sich Gesamtsieg nicht mehr nehmen

(rsn) - Simon Carr (EF Education - Easy Past) hat sich am Schlusstag der achttägigen Tour de Langkawi (2.Pro) den Gesamtsieg nicht mehr nehmen lassen. Das letzte Teilstück ging derweil im Sprint an

29.09.2023Rapp fehlten die entscheidenden Prozente fürs Bergtrikot

(rsn) - Auf der Königsetappe des Cro Race (2.1) hat sich der an den letzten Tagen gesundheitlich angeschlagene Jonas Rapp (Hrinkow Advarics) von seiner offensiven Seite gezeigt und so versucht, das B

29.09.2023Mohoric holt sich seinen Tagessieg auf der Königsetappe

(rsn) – Matej Mohoric (Bahrain Victorious) hat sich in Labin den Sieg auf der 4. Etappe des 8. Cro Race (1.1) gesichert. Der slowenische Titelverteidiger der in diesem Jahr sechstägigen Rundfahrt s

29.09.2023Beloki wird bei EF Profi, Foss wechselt wohl doch zu Ineos

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

29.09.2023Rüegg bei Tour of Istanbul weiter auf Podiumskurs

(rsn) - Lukas Rüegg (Team Vorarlberg) hat am zweiten Tag der Tour of Istanbul (2.2) seinen dritten Gesamtrang verteidigt und sich bis auf eine Sekunde an den belgischen Gesamtzweiten Gianni Marchand

29.09.2023Bora - hansgrohe und Red Bull küren ihre “Junior Brothers“

(rsn) – Eines der bislang weltweit wohl größten Sichtungsprogramme für Radsport-Talente im Juniorenbereich hat ein Ende gefunden: Das deutsche WorldTeam Bora – hansgrohe und Red Bull haben geme

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine