21. Mai - Cesenatico - 205 km, 130 km, 96 km

Novi Colli: Gianetti ist dabei - und will “wie immer alles geben“

Foto zu dem Text "Novi Colli: Gianetti ist dabei - und will “wie immer alles geben“"
Mauro Gianetti (l.) und Tadej Pogacar | Foto: UAE Team Emirates

10.05.2023  |  (rsn) - Vor über 50 Jahren, am 20. Mai 1971, machten sich in Cesenatico zum ersten Mal Rennradler der Radsport-Gruppe "Fausto Coppi" auf zum "Primo Audax brevetto Appenninico cicloturistico di Gran Fondo Sociale", über 200 Kilometer durch den Appennin. Und der Granfondo Novi Colli zieht seitdem jährlich nicht nur um zehntausend Hobby-Rennradler/innen an, sondern auch viele Profis - darunter diverse Male Lokal-Matador Marco Pantani oder auch Paolo Savoldelli und Davide Cassani.

Dieses Jahr ist am 21. Mai Mauro Gianetti auf der Strecke über 130 Kilo- und knapp 1870 Höhenmeter dabei. Der Chef des UAE Team Emirates war 1996 Zweiter bei den Straßen-Weltmeisterschaften in seiner Heimat Lugano im Tessin, und er gewann 1995 das Amstel Gold Race und Lüttich - Bastogne - Lüttich. Gianetti wollte bereits letztes Jahr den Nove Colli fahren, konnte wegen eines Verkehrsunfalls aber nicht starten.

"Die Atmosphäre im Morgengrauen in der Startaufstellung kenne ich nur zu gut, und sie fehlt mir schon lange", sagte Gianetti im Interview mit Andrea Agostini, Präsident des Veranstalters ASD G.C. Fausto Coppi: "Am Nove Colli teilzunehmen, bedeutet, hautnah mitzuerleben, was ein Mythos ist und wo eine Legende geboren wurde: Man tritt in die Pedale und sieht dann auf der Strecke über 1000 Freiwillige am Straßenrand, die mit einem Lächeln den ältesten Granfondo der Welt weiterführen. In jedem Anstieg der Nove Colli nimmt man alles Außergewöhnliche deutlich wahr, und das ist das Schönste".

Gianetti weiter: "Der Start bei Sonnenaufgang ist für mich immer aufregend, und es ist toll, dass in Cesenatico alle zusammen sind, Freunde und Trainings-Partner. Dann startet man und versucht, das Rennen zu beenden. Ich werde die mittlere Strecke in Angriff nehmen und wie immer alles geben."

Seit etlichen Jahren gibt es beim Granfondo Novi Colli neben der klassischen Strecke über 205 Kilometer und rund 3850 Höhenmeter auch zwei kürzere Runden: mit 130 km und knapp 1870 hm, sowie mit 96 km und 990 hm. Die lange Runde mit allen neun Hügeln ist recht anspruchsvoll, obwohl der höchste "Berg", der Monte Pugliano, gerade mal 790 Meter hoch ist.

Weitere Jedermann-Nachrichten

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

19.06.2024Midsummer Challenge: Rund um die Sommersonnenwende

Die dänische Radsportbekleidungsmarke Pas Normal Studios startet übermorgen, am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, die vierte Ausgabe der "Midsummer Challenge" auf Strava. Bis zum 30. Juni

18.06.2024Tour Transalp: Zweiter Tagessieg - und zweiter Gesamt-Platz

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer in die einwöchige Rundfahrt durch die

17.06.2024Kaufmann und Meierhofer auf Podiumskurs beim RAAM

(rsn) – Seit dem 11. Juni sind sie wieder unterwegs: Die Ultra-Radsportler beim wohl berühmtesten Langstrecken-Radrennen der Welt, dem Race Across America. Und nach inzwischen etwas mehr als der ha

17.06.2024Tour Transalp: Steil können sie...

Hallo von der Tour Transalp - traditionell für das Team Strassacker einer der Höhepunkte des Sommers. So startet die Equipe aus Süßen auch in diesem Jahr bei der einwöchigen Rundfahrt durch die A

10.06.2024Dolomiten-Giro: Härtetest gegen Ex-WorldTour- und KT-Fahrer

Die ersten Rennkilometer in den Alpen standen für das Team Velolease am vergangenen Wochenende an. Bei schwül-warmen Wetter gingen Basti Stöhr, Johannes Schäfer, Manuel George, Philipp Stratmann,

04.06.2024Nibelungen Gravelride: Zum mythischen Berg der Kelten

(rsn) - Am 6. Juli findet rund um Worms zum siebten Mal der "Nibelungen Gravelride" statt. In diesem Jahr geht es zum höchsten Punkt der Pfalz, den 687 Meter hohen Donnersberg, den mythischen "Berg d

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine