Gerüchte verdichten sich

Roglic auf dem Weg zu Bora - hansgrohe

Von Felix Mattis aus Osnabrück

Foto zu dem Text "Roglic auf dem Weg zu Bora - hansgrohe"
Primoz Roglic (Jumbo - Visma) steht vor einem Wechsel zum deutschen Team Bora - hansgrohe). | Foto: Cor Vos

03.10.2023  |  (rsn) – Offiziell verkünden wird Primoz Roglic den Namen seines neuen Teams erst nach dem kommenden Wochenende, an dem er das letzte Monument der Saison, Il Lombardia, für Jumbo – Visma gewinnen will. Doch die Gerüchte über die Zukunft des Slowenen verdichten sich: Roglic wird wohl bei Bora - hansgrohe der neue große Hoffnungsträger für Rundfahrten.

Auf dem Team-Parkplatz vor dem Sparkassen Münsterland Giro in Osnabrück wurde das bereits wie ein offenes Geheimnis behandelt: Bestätigen wollte den Transfer dort aus einem der beiden betroffenen Teams natürlich niemand, doch Dementis gab es ebenso wenig und manchmal sagt Körpersprache eben mehr als viele Worte.

Bora-hansgrohe-Sportdirektor Rolf Aldag erklärte gegenüber radsport-news.com, dass er aus privaten Gründen in den vergangenen Tagen nicht alles mitbekommen habe und das Thema ohnehin eines sei, zu dem man besser Team-Manager Ralph Denk befrage. Dann erklärte er mit einem Grinsen: "Das Einzige, was ich wirklich sagen kann, weil ich ja Zugriff auf die Reiseplanungsdateien habe: Am 17. Oktober beginnt unser erstes Teamtreffen fürs nächste Jahr. Dafür ist noch kein Flug für ihn gebucht."

Die Wechselgerüchte entkräften konnte Aldag damit aber kaum – Flüge sind schnell gebucht. Der 33-jährige Roglic soll in der vergangenen Woche am Red Bull Athletic Performance Center in Thalgau bei Salzburg gesehen worden sein und dort Gespräche mit der Boa-hansgrohe-Teamleitung geführt haben. Er habe sein Cervelo-Rad von Jumbo – Visma dabei gehabt, um dessen Abmessungen mit der Bora-hansgrohe-Rennmaschine von Specialized zu vergleichen.

Roglic wechselt wohl allein

"Ich habe auch von den Gerüchten gehört", grinste Jumbo-Visma-Sportdirektor Grischa Niermann, der in den vergangenen Jahren bei der niederländischen Mannschaft ein enger Vertrauter von Roglic war, auf Nachfrage von radsport-news.com. "Ich glaube nicht, dass er uns fragen wird, wo er hingehen soll. Mir hat er jedenfalls noch nichts erzählt."

Informanten, die nicht den Teams Bora – hansgrohe und Jumbo – Visma angehören, sprachen gegenüber radsport-news.com in Osnabrück von dem Transfer bereits, wie von einem Fakt.

In den vergangenen Tagen hieß es, Jan Tratnik könne gemeinsam mit Roglic das Team wechseln. Dazu dürfte es aber wohl nicht kommen: Erstens hat Tratnik noch einen Vertrag bei Jumbo – Visma und zweitens wäre der Kader von Bora – hansgrohe nach der Verpflichtung von Roglic mit 30 Mann voll – es sei denn Mountainbiker Victor Koretzky würde aus dem Straßenkader für 2024 gestrichen.

Laut wielerflits.nl soll das Team, zu dem Roglic wechselt, eine Ablöse von drei Millionen Euro zahlen müssen, um Roglic aus seinem laufenden Vertrag bei Jumbo – Visma auszulösen.

Mehr Informationen zu diesem Thema

02.12.2023Routinier Cimolai neunter Neuzugang bei Movistar

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

02.12.2023Alvarado fällt für das Cross-Wochenende aus

(rsn) - Aufgrund einer Erkrankung wird Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin – Deceuninck) auf beide Crossrennen des Wochenendes verzichten müssen. Das teilte ihr Team auf X (vormals Twitter) mit. Da

30.11.2023Darbellay und Debons werden Profis bei Corratec

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

23.11.2023Sagan fährt 2024 vier Straßenrennen für slowakisches Kontiteam

(rsn) - Peter Sagan wird in der kommenden Saison einige Straßenrennen im Trikot des von seinem Bruder Juraj geleiteten slowakischen Kontinentalteams RRK Group-Pierre Baguette-Benzinol bestreiten.

23.11.2023Soudal -Quick-Step stellt Lefeveres Nachfolger vor

(rsn) – In der vergangenen Woche teilte Patrick Lefevere mit, dass er einen Nachfolger als Team-Manager von Soudal - Quick-Step gefunden habe. Nun informierte sein Rennstall darüber, dass es sich u

22.11.2023Meyer wieder Bundestrainer: Vorgänger wird Zühlkes Nachfolger

(rsn) – Rund drei Wochen nach dem für das Jahresende angekündigten Rücktritt von Tim Zühlke als Nationaltrainer für den Bereich Ausdauer Bahn hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) den Nachfolg

20.11.2023Denk zu Politt-Abschied: UAE-Angebot war zu hoch für Bora

(rsn) – Nils Politt ist auf dem Weg von Bora – hansgrohe zum UAE Team Emirates. Der 29-Jährige hat nach drei Jahren bei den Raublingern für die kommenden drei Saisons beim Rennstall um Tadej Pog

18.11.2023De Gendt kündigt Rücktritt für Ende 2024 an

(rsn) – Thomas De Gendt (Lotto – Dstny) wird im kommenden Jahr seine letzte Saison als Straßenprofi bestreiten. Das hat der Belgier am Samstagmorgen auf seinen Social-Media-Kanälen angekündigt

18.11.2023Hat Lefevere seinen Nachfolger als Teamchef gefunden?

(rsn) – Patrick Lefevere bereitet weiter seinen Abschied als Teamchef von Soudal – Quick-Step vor. Wie der 68-Jährige jetzt in einem Gespräch mit der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad erklärte,

18.11.2023Ineos Grenadiers bestätigen Abschied von Ellingworth

(rsn) – Rod Ellingworth wird in der kommenden Saison nicht mehr dem Team Ineos Grenadiers angehören. Das bestätigte der britische WorldTour-Rennstall am späten Freitagnachmittag nachdem zuvor die

17.11.2023Kröger: “Rennen haben mich mental aus der Bahn geworfen“

(rsn) – Heimlich, still und leise hat Mieke Kröger ihre Karriere als Straßenprofi beendet. Schon im August nach den Weltmeisterschaften von Glasgow bat die 30-Jährige ihr Team Human Powered Healt

17.11.2023The Telegraph meldet Ellingworth-Rücktritt bei Ineos Grenadiers

(rsn) – Wie die englische Zeitung The Telegraph berichtet, soll Rod Ellingworth als stellvertretender Teamchef von Ineos Grenadiers zurückgetreten sein. Die Nachricht sei noch nicht an die Fahrer d

Weitere Jedermann-Nachrichten

03.12.2023UAE ärgert sich über “unakzeptables“ Verhalten von Groß

Für Felix Groß läuft es derzeit überhaupt nicht rund. Nicht nur, dass der 25-Jährige nach einem weiteren, ernüchternden Jahr beim UAE Team Emirates den bitteren Gang von der WorldTour in den Kon

02.12.2023Nieuwenhuis schlägt in Boom Mason bei dessen Heimspiel

(rsn) – Zwei Wochen nach seinem Triumph in der Schlammschlacht von Merksplas hat Joris Nieuwenhuis (Baloise – Trek Lions) auch den fünften Lauf der Superprestige-Serie für sich entschieden. In B

02.12.2023Van Empel lässt auch in Boom ihre Konkurrentinnen stehen

(rsn) – Kurz schien Fem van Empel (Jumbo – Visma) in Boom unter Druck zu geraten, doch dann übernahm die Weltmeisterin schnell das Kommando und gewann das fünfte Rennen der Superprestige mit de

02.12.2023Kargl: “Ohne unsere Arbeit kommt in der WorldTour nichts an“

(rsn) – Das neue Team MaxSolar Cycling ist bereit für seine erste Bundesligasaison. Der von den bisherigen KT-Fahrern Lauric Schwitzgebel und Claudius Wetzel (beide bisher Storck – Metropol) ang

02.12.2023Routinier Cimolai neunter Neuzugang bei Movistar

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

02.12.2023Van Aert: Beim Giro-Debüt ist das Klassement kein Thema

(rsn) - Wout van Aert (Jumbo – Visma) will bei seinem im kommenden Jahr anstehenden Debüt beim Giro d’Italia (2.UWT) nicht auf Gesamtwertung fahren, sondern stattdessen um Etappensiege kämpfen.

02.12.2023Alvarado fällt für das Cross-Wochenende aus

(rsn) - Aufgrund einer Erkrankung wird Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin – Deceuninck) auf beide Crossrennen des Wochenendes verzichten müssen. Das teilte ihr Team auf X (vormals Twitter) mit. Da

02.12.2023Die Radsport-News-Jahresrangliste 2023 im Überblick

..(rsn) – Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Hilfe eines eigens dafür erstellten Punkteschlüssels den besten Fahrer des deutschsprachigen Raums ermittelt. In unserer Rangliste finden Sie die

02.12.2023Ries: Intensives Jahr soll Entwicklung beschleunigen

(rsn) – Mit knapp 90 Renntagen und gleich zwei Grand-Tour-Teilnahmen hatte Michel Ries (Arkéa – Samsic) im Jahr 2023 einen vollbepackten Rennkalender. Bemerkenswert dabei: Nur zwei Mal musste er

01.12.2023Lippert auf Krücken im Schnee statt mit dem Rad in der Sonne

(rsn) – Liane Lippert (Movistar) hat eine Zwangspause in ihrer Saisonvorbereitung einlegen müssen. Wie sie im ARD-Podcast ´Radio Tour´ bekannt machte und anschließend auch auf Instagram teilte,

01.12.2023Eisenbarth: Nur Erkältung und taktische Fehler trübten die Bilanz

(rsn) – Auch wenn aus gesundheitlichen Gründen in der zweiten Saisonhälfte nicht mehr viel zusammenlief, kann Pirmin Eisenbarth (Bike Aid) ein durchweg positives Fazit von seiner ersten Straßensa

01.12.2023“Sind nicht verrückt“: Grand Départ 2025 ohne Kopfsteinpflaster

(rsn) – Nachdem die nordfranzösische Region Lille Mitte November als Austragungsort des Grand Départ 2025 benannt worden war, rechneten alle auch mit Passagen über Kopfsteinpflaster. Umso größe

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine