11. Juni - Köln - Fixie-Rennen bei „Rund um Köln“

Rad Race Crit: Vollgas am Rhein

Foto zu dem Text "Rad Race Crit: Vollgas am Rhein"
| Foto: Rad Race GmbH

09.06.2016  |  Wenn sich am kommenden Wochenende in Köln alles um die 100. Austragung des Profi-Klassikers „Rund um Köln“ dreht, darf ein Event im Programm nicht fehlen – das Fixie-Rennen "Rad Race Crit".

"Nach der Premiere 2015 kommen wir auch in dieser Saison
an den Rhein zurück", sagt Taha Sonnenschein von Rad Race: "Und es wird wieder mehr als rasant auf dem 1400 Meter Kurs der Rheinufer-Promenade, wenn über 200 Fahrer ihre Runden ziehen."

Im Rahmen der Jubiläums-Ausgabe von "Rund um Köln" wird jeweils ein Kriterium für Fixed-Gear-Bikes und eines für Rennräder oder andere Bikes ausgefahren. Frauen und Männer müssen insgesamt 28 Kilometer mit maximalem Speed zurücklegen.

Gefahren wird den Kategorien „Fixed Gear“ und „Open“.
In der Fixed-Kategorie starten Männer und Frauen zusammen auf Rädern mit starrem Gang und ohne Bremse. In der Open-Kategorie gehen Räder aller Arten an den Start, wobei Rennräder hier die Mehrheit ausmachen.

Für alle Männer gilt: Wer vom Führungsmotorrad überrundet wird, ist raus. Bei den Frauen gilt die „Overlapped-Regel“ nicht. Derjenige, der die 20 Runden als erstes bewältigt, gewinnt das Rennen. Dennoch wird das Rennen vor allem ein Rennen gegen das Motorrad und das macht es für alle Zuschauer extrem spannend

Das "Rad Race Crit" in Köln ist die erste von
insgesamt vier Stationen der „Rad Race Series “. Es geht also nicht allein um den Sieg im "Crit", sondern auch um wichtige Punkte für die Damen- , Herren- und Team-Wertung der Serie.

Die nächsten Stationen der Series sind "Rad Race Last Man Standing"  Heidbergring am 13. August, "Rad Race Battle" Hamburg am 20. August, und das "Rad Race Bergfest" Frankfurt am 28. August.

Für Zuschauer ist der Eintritt zu den Rennen frei.

Sie erwartet ein spannendes und unterhaltsames Event: Wer übersteht alle Runden? Wer wird vom Führungsmotorrad aus dem Rennen genommen? Wer schafft es aufs Treppchen? Welches Team macht die Teamwertung...? Bleibt nur zu sagen: Köln, get ready!

Hardfacts & Timetable Köln
• Wann: 11. Juni
• Wo: Bayenstraße am Rheinufer, Kölner Innenstadt; Start/ Ziel am Harry-Blum-Platz
• Freies Training: Freitag Abend (10. 6.) von 20 bis 22 Uhr auf der Albert-Richter-Bahn des Radstadion Köln (Aachener Str. 999, 50933 Köln)
• Starterkit-Ausgabe: und Registrierung am Samstag zwischen 10 und 17 Uhr am "Rad Race"Stand auf der Bike-Messe, Harry-Blum-Platz.
• Rennstart: Samstag ca. 20 Uhr, anschließend Siegerehrung, Ende ca 22 Uhr .
• Es gibt 2 Klassen: Fixed Gear (ohne Bremsen/ Brakeless; empfohlene Übersetzung: 50 x 15 oder 48 x 14) und Open (Rennra / Singlespeed/ MTB/ Crosser...)
• Gefahren werden jeweils 20 Runden á 1,4 Kilometer
• Fixed: Männer und Frauen starten gemeinsam, mit jeweils eigener Wertung. Alle weiblichen Fahrer ohne "Overlapped"-Regel. Das Rennen der Männer wird durch ein Motorrad angeführt, das alle männlichen, überrundeten Fahrer aus dem Rennen nimmt
• Open: Auch hier wird es ein Führungsmotorad geben, das alle überrundeten Fahrer aus dem Rennen nimmt.
• Der Eintritt zum Rennen ist frei
• Im Anschluss After-Show-Party @ Sore Bikes, Hansemannstr. 5, 50823 Köln mit Goldsprint, Tattoo-Artists und Sound (mehr: sorebikes.de)

Unter dem Motto "Stop Racism – Start Raceism"
will das Rad-Race-Team "allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein unvergessliches Rennerlebnis ermöglichen", sagt Mit-Gründer Ingo Engelhardt: "Alles was bei unseren Veranstaltungen zählt, ist auf dem Rad, ganz gleich welcher Nation, Geschlecht, Religion, Farbe oder Fahrradszene man angehört – Integration ist das Leitmotiv, und einfach so schnell fahren, dass man hinterher selber nicht mehr weiß, wo man herkommt."


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine