15.05.2024: Foiano di Val Fortore - Francavilla al Mare (207,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 11. Etappe

Stand: 10:13
17:26 h
Damit verabschiede ich mich bei Euch. Vielen Dank für Euer Interesse am Live-Ticker. Alle weiteren Infos zum Giro d`Italia und zum Radsport im Allgemeinen auf: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
16:50 h
In der Gesamtwertung verlebte der Gesamtführende Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) einen ereignislosen Tag. Der Slowene führt im Klassement weiterhin mit 2:40 Minuten vor Daniel Martinez (Bora – hansgrohe). Es folgen Geraint Thomas (Ineos Grenadiers, +2:56 Minuten) und Ben O’Conner (Decathlon Ag2r, +3:39 Minuten).
16:49 h
Das Tagesergebnis: Hinter Milan kommt Merlier auf Platz zwei ins Ziel, dahinter folgen Kaden Groves (Alpecin - Deceuninck), Giovanni Lonardi (Kometa) und Laurence Pithie (Groupama - FDJ). Phil Bauhaus erreicht Rang neun. Giro d`Italia 2024: Jonathan Milan ist auch an der Adria der Schnellste und bezwingt Tim Merlier
16:44 h
Alpecin - Deceuninck führt das Feld nun auf den letzten Kilometer, Jonathan Milan befindet sich dahinter am Hinterrad von Kaden Groves. Und im Finale behauptet sich Milan in einem harten Sprint gegen Tim Merlier und sichert sich den Etappensieg!
16:41 h
Ineos Greandiers setzt sich an die Spitze und bringen Geraint Thomas durch die letzten Kurven. Nun befinden sich die Fahrer auf der Zielgeraden. Tadej Pogacar mischt ebenfalls wieder vorne mit.
16:39 h
Nun springt Julian Alaphilippe für Soudal - Quick-Step an die Spitze und hält das Tempo hoch. Gleich kommen zwei entscheidende Kurven und eine Tunneldurchfahrt, ehe es auf die 3,8 Kilometer langen Zielgeraden geht.
16:37 h
Tim Merlier hat den Kontakt zu seinen Teamkollegen verloren und muss sich wieder nach vorne kämpfen. In zweiter Reihe fährt auch das Team UAE mit Tadej Pogacar am Hinterrad. Im Finale soll es gleich nach einer kurvenreichen Anfahrt Gegenwind geben.
16:34 h
Die letzten zehn Kilometer sind erreicht. An der Spitze kämpfen nun die Sprinterteams bei hohem Tempo um die besten Positionen, Lidl - Trek fährt vorne.
16:30 h
Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) ist umringt von seinen Teamkollegen nahe an der Spitze des Feldes. In den vergangenen Tagen war auch der deutsche Sprinter krank, scheint heute aber wieder in den Sprint hineinzuhalten.
16:24 h
Im Feld gibt es einen Sturz. Felix Großschartner (Team UAE) und Kevin Vermaerke (dsm-firmich PostNL) sind in den Sturz verwickelt. Beide können kurz darauf aber weiterfahren.
16:23 h
Andrea Piccolo (EF Education - Easypost) attackiert aus dem Feld un baut eine kleine Lücke auf. Damit kommt noch einmal Bewegung ins Finale.
16:20 h
Team UAE um den Gesamtführenden Tadej Pogacar schiebt sich nun nach vorne. Die finale Phase der Etappe ist eingeläutet. 22 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
16:13 h
Die letzten 30 Kilometer des Tages sind angebrochen. Die Straßen werden zum Teil nun enger, es gibt zudem einige Richtungswechsel. Entsprechend schieben sich nun auch Teams mit Klassementfahrern etwas nach vorne. Das Feld ist breit. Die Hektik wird größer.
16:12 h
Die Fahrer sind nun auf bekanntem Terrain unterwegs: Im Badeort Fossacesia Marina begann der Giro im Vorjahr mit einem Einzelzeitfahren nach Ortona. Damals gewann Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) das Zeitfahren über 19,6 Kilometern. .
16:10 h
Etwas aus der Datenecke: Die Gesamtgeschwindigkeit bei diesem Giro soll bislang bei 42,75 km/h liegen. Das ist flott. Die heutige Etappe wird dank des Rückendwinds bislang mit 45 km/h bestritten.
16:07 h
Ryan Mullen (Bora - hansgrohe) sprintet aus dem Feld davon und sichert sich Punkte und die drei Sekunden an Zeitbonifikation am Zwischensprint in Fossacesia Marina. Eine durchaus wichtige Aktion für seinen Teamkollegen Daniel Martinez, dem zweiten der Gesamtwertung - denn Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) hatte ebenfalls Interesse an diesem Zwischensprint und landet auf Platz zwei. Zwei Sekunden für den Waliser.
16:03 h
Die Moral der drei Ausreißer war lange ungebrochen - die eine oder andere Gruppe hätte bei diesem aussichtslosen Unterfangen womöglich schon früher aufgegeben. Doch nun nehmen sie 36 Kilometer vor dem Ziel raus. Gleich steht noch ein Zwischensprint in Fossacesia Marina an.
15:57 h
Mathieu van der Poel hat sein Programm für den Sommer bekanntgegeben. Entschieden: Van der Poel fährt die Tour und Olympia auf der Straße | radsport-news.com
15:56 h
Mit den regelmäßigen Kamera-Aufnahmen von Stränden, Küstenörtchen und der Adria hat die Etappe optische einiges zu bieten - sportlich ist es ein Warten auf den Schlusssprint. Die Fluchtgruppe hat 40 Sekunden Vorsprung. 42 Kilometer bleiben bis zum Ziel.
15:45 h
Das Ausreißertrio harmoniert weiterhin auf seine Flucht entlang der Adriaküste. Gerade haben sich Van Dijke und Affini kurz unterhalten - vielleicht probiert gleich einer der beiden auch noch etwas als Solist? Man kann sich zumindest ja noch die Auszeichnung als aktivster Fahrer der Etappe holen. Für das ambitionierte Visma-Team aber nur ein schwacher Trost. Die Ansprüche waren andere bei diesem Giro. Vismas Pechsträhne beim Giro begann bereits im März | radsport-news.com
15:36 h
Der Vorsprung der drei Ausreißer bleibt bei 45 Sekunden. Im Feld hält man sie sich nun an der langen Leine. Dabei hatte die Gruppe durchaus Potenzial: Insbesondere Affini ist ein tempoharter Fahrer, der ein Feld über längere Zeit auch alleine in Schach halten könnte. Allerdings ist das Unterfangen heute mit dem geringen Vorsprung relativ aussichtslos. 60 Kilometer bleiben bis zum Ziel.
15:34 h
Radfahren macht derzeit nur wenigen Profis Spaß - denn viele Fahrer im Giro-Teilnehmerfeld plagen sich mit Erkältungen und Magenproblemen herum. Einige Fahrer, wie Cian Uijtdebroeks, mussten sogar schon aufgeben. So ist die Lage im Giro-Feld. Würgen, Schniefen, Magenschmerzen: Krankheitswelle greift um | radsport-news.com
15:24 h
Die Intergiro-Wertung in San Salvo Marina ist erreicht worden, kampflos sichert sich Champion aus der Fluchtgruppe die Punkte. Aus dem Feld sprintet Kaden Groves (Alpecin - Deceuninck) auf Rang vier.
15:22 h
Im Hauptfeld organisierten bislang vor allem Lidl – Trek, Soudal – Quick-Step und Jayco – AlUla und Alpecin - Deceuninck die Nachführarbeit. Der Rückstand pendelt nun bei 45 Sekunden Rückstand. Womöglich möchte man die Ausreißer auch nicht zu früh einholen.
15:21 h
Dass sich gleich zwei Fahrer von Visma – Lease a Bike in der Fluchtgruppe befinden, ist womöglich auch eine Trotzreaktion. Denn das Sturz- und Krankheitspech der Mannschaft in dieser Saison setzt sich ebenfalls beim Giro fort: Nach Robert Gesink, Christophe Laporte und Olav Kooij ging auch Cian Uijtdebroeks heute nicht mehr an den Start. Er gab krankheitsbedingt auf. Der Niederländer lag auf Platz fünf der Gesamtwertung und war Leader der Nachwuchswertung. Uijtdebroeks muss Giro vor 11. Etappe im Weißen Trikot aufgeben | radsport-news.com
15:17 h
Das bergige Terrain der heutigen Etappe liegt bereits hinter der Fluchtgruppe, die Bergwertung in Pietracatella (3. Kategorie) sicherte sich Tim Van Dijke, die Zwischensprintwertung in Casacalenda ging zudem an Champion. Bis zum Ziel verläuft das Teilstück nun entlang der Adriaküste ohne topografische Herausforderungen – entsprechend aussichtslos scheint derzeit das Fluchtunterfangen der drei Ausreißer. Zumal es Rückenwind gibt.
15:17 h
Zur aktuellen Rennsituation: Wenige Kilometer nach dem Start der Etappe in Foiano di Val Fortore fand sich eine Dreiergruppe um Thomas Champion (Cofidis) und den beiden Visma-Lease-a-Bike-Fahrern Edoardo Affini und Tim Van Dijke zusammen. Zwischenzeitlich lag das Trio mit drei Minuten vor dem Feld. Aktuell sind davon allerdings nur noch 45 Sekunden übriggeblieben.
15:14 h
Ich begrüße Euch zur Live-Berichterstattung zur 11. Etappe des Giro d’Italia. Wir steigen zur entscheidenden Phase des Rennens ein, es verbleiben 76 Kilometer bis zum Ziel.
19:54 h
Wir steigen um 15:15 Uhr mit der Live-Berichterstattung der 11. Etappe Giro d‘Italia ein. Mit einer Ankunft wird gegen 17:15 Uhr gerechnet. Alle Infos zum Giro d’Italia finden Sie auf der Sonderseite: Giro d´Italia 2024 | radsport-news.com
19:53 h
Auf der gestrigen Etappe nach dem ersten Ruhetag sicherte sich Valentin Paret-Peintre (Decathlon – AG2R La Mondiale) seinen ersten Profisieg aus einer Fluchtgruppe heraus. Auch Simon Geschke (Cofidis) fuhr auf dieser Etappe vorne mit. In der Gesamtwertung gab es derweil keine Veränderungen. Der Rückblick auf die Etappe:
19:52 h
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der 11. Etappe des diesjährigen Giro d‘Italia. Das heutige Teilstück über 207 Kilometer nach Francavilla al Mare ist eine klassische, flache Überführungsetappe, wie man sie beim Giro häufiger sieht. Die Fahrer wechseln vom Landesinneren an die Adriaküste im Osten des Stiefels. Nur eine Bergwertung der 3. Kategorie steht auf dem Plan. Die Etappe endet mit einer mehr als drei Kilometer langen Zielgeraden an der Promenade von Francavilla al Mare – ein Sprint einer großen Gruppe scheint sehr wahrscheinlich.
19:51 h
So lief die 11. Etappe des Giro d`Italia: Massensprint geht an Jonathan Milan - Pogacar verteidigt Rosa Trikot