Der rsn-Federsattelstützen-Praxis-Test - Teil 2

Elegante Durchschnitts-Mischung

Von Wolfgang Preß

Foto zu dem Text "Elegante Durchschnitts-Mischung"
| Foto: pressBureau.eu

07.06.2018  | 

Hier nun Teil zwei des rsn-Praxis-Tests (hier der Link zum Einführungs-Text), mit sechs Federsattelstützen von 49 bis 159 Euro. Das Testfeld bilden drei Parallelogramm- und drei Teleskop-Stützen, von Schulz, Suntour, Procraft, Humpert, Crane Creek und Airwings.

Die von uns getesteten Federsattelstützen wurden nicht im Labor geprüft, sondern ausführlich auf zwei verschiedenen Rädern Probe gefahren: durch Schlaglöcher, über Bordsteine, auf dutzendfach geflickten Asphalt-Pisten, wurzeligen Waldwegen, feinem und grobem Schotter...

Humpert Ergotec SP-9.0: Elegant & solide
Preis: 62,90 Euro
Gewicht: 470 g
Federweg: 40 mm
Ausstattung: 2 Federn
Auszug (max.): 270 mm
Länge: 370mm
verfügbare Maße: 27,2 mm

Dämpfung: ****      
Montage: ****     
Einstellen: ***     
Komfort: ****     
Verarbeitg./ Spiel: ***     
Preis-Leistung: ***     
Note: noch gut

Die „Ergotec“ ist eine recht elegante Stütze mit einem ordentlichen Federweg von 40 mm – für Rad-Ästheten eine unauffällige Lösung. Zum Einstellen der Sattelneigung gibt's eine eigene Schraube: sehr praktisch. Wie bei allen preiswerteren Tele-Stützen ist das Gleitlager aus Kunststoff, und verschleißt schneller als ein Kugellager. Im Test hatte die "SP-9.0" bereits nach einem (zugegeben harten) Testtag nicht wenig Spiel. Immerhin kann man es per Inbus nachstellen – aber das ist irgendwann ausgereizt ...

rsn-Bewertung: Guter Komfort zu einem guten Preis. Wer nicht allzu viel fährt, und nicht allzu schwer ist, hat mit der „Ergotec“ eine elegante Dämpfungs-Lösung.

Suntour SP12 NCX: Gute Mischung
Preis: 59,95 Euro
Gewicht: 800 g
Federweg: 50 mm
Ausstattung: 2 Federn
Auszug (max.): 290 mm
Länge: 360 mm
verfügbare Maße: 27,2 mm; 31,6 mm

Dämpfung: *****     
Montage: ****     
Einstellen: ****     
Komfort: ****     
Verarbeitg./ Spiel: ****     
Preis-Leistung: ****     
Note sehr gut

Die „Suntour“ ist eine Mischung aus Parallelogramm- und Teleskop-Federstütze: Im Inneren findet sich eine lange Feder (hart oder weich), auf die ein Bolzen aufgesetzt ist, auf der sich zusätzlich ein Parallelogramm mit dem aufgeschraubten Sattel bewegt. So fällt das (für manchen unangenehme) Wippen nach hinten geringer aus; der Federweg ist aber im Vergleich zu „herkömmlichen“ Parallelo-Stützen größer.

rsn-Bewertung: Die „SP12“ ist eine komfortable, nicht ganz leichte Stütze zu einem sehr guten Preis. Die Dämpfungswirkung ist leicht einzustellen, der Sattel schnell zu montieren, auch eine Schutzhülle ist dabei. Unser Preis-Leistungs-Tip!

Procraft Shock Race: Preiswerter Durchschnitt
Preis: 49,90 Euro
Gewicht: 430 g
Federweg: 45 mm
Ausstattung: 2 Elastomere
Auszug (max.): 285 mm
Länge: 385 mm
verfügbare Maße: 26,8 mm; 27,2 mm

Dämpfung: ***     
Montage: ****     
Einstellen: ***     
Komfort: ***     
Verarbeitg./ Spiel: ***     
Preis-Leistung: **     
Note befriedigend

Die preiswerteste Stütze in unserem Test hat anständige 45 mm Federweg, eine gute Optik – aber nur zwei Elastomere, hart und weich, zum Einstellen. Wer über- oder unterdurchnittlich schwer ist, wird damit nicht wirklich glücklich. Für durchschnittliche Fahrer allerdings ist die Dämpfungswirkung ordentlich. Aber auch bei der „Shock Race“ führen die Kunststoffbuchsen schnell zu Spiel, das (anders als bei der „Ergotec“) nicht nachzustellen ist.

rsn-Bewertung: Wer wenig und auf nicht allzu schlechten Wegen fährt, für den ist die „Procraft“ eine durchaus annehmbare Federsattelstütze zum kleinen Preis. Für Vielfahrer eher nicht zu empfehlen.

 
Weitere Informationen


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • L´Ardechoise (FRA, 20.06.)
  • L´Alsacienne (FRA, 24.06.)
  • Axpo Volksradrennen (SUI, 24.06.)
  • Alb Extrem (GER, 24.06.)
  • Granfondo Straducale (ITA, 24.06.)
  • Hamburg Rad-Marathon (GER, 24.06.)
  • Tour des Trois (SUI, 24.06.)
  • Granfondo Giordana Aprica/ (AUT, 24.06.)
  • Rosenheimer Radmarathon (GER, 24.06.)
  • Dreiländer-Giro (AUT, 24.06.)
  • Granfondo Gavia e Mortirolo (ITA, 24.06.)
  • Tour Transalp (ITA, 24.06.)
  • Anjou Velo Vintage (FRA, 23.06.)
  • Sella Ronda Bike Day (ITA, 23.06.)
  • Race across the Alps (AUT, 22.06.)
  • Fünf-Seen-Rad-Marathon (AUT, 25.06.)