Neue Serie - die Räder der Tour-Stars

Peter Sagans Specialized Tarmac SL7: Mattschwarzer Blitz

Foto zu dem Text "Peter Sagans Specialized Tarmac SL7: Mattschwarzer Blitz"
| Foto: Andreas Meyer/ WoM Medien

25.06.2021  |  (rsn, pc) - Die Kollegen unseres Print-Schwester-Magazins ProCycling hatten die Ehre, einem Bora-hansgrohe-Mechaniker beim Aufbau von Peter Sagans Tour-Arbeitsgerät über die Schulter blicken zu dürfen. Daraus ist ein 22-minütiges "ProBuild"-Video entstanden, das es im ProCycling-Youtube-Kanal zu sehen gibt.

PC-Fotograf Andreas Meyer hat das Video gedreht, und auch noch

ein paar Bilder dazu geschossen, die Sie hier unten sehen können. Zudem hat der Team-Mechaniker PC-Chef-Redakteur Werner Müller-Schell ein paar Eigenheiten von Sagans Rad verraten - mehr dazu weiter unten...

Wie schon in den Vorjahren setzt das Team Bora-hansgrohe auch bei der diesjährigen Tour de France bei Sprints auf Peter Sagan. Der dreifache Weltmeister soll erneut bei Massenankünften um Etappen-Siege fahren, zudem soll er seinen achten Sieg in der Punktewertung der Frankreich-Rundfahrt anpeilen.

Zumindest am Material kann dieses Vorhaben
nicht scheitern: Pünktlich zur Tour hat Specialized dem slowakischen Superstar sein neues Arbeitsgerät zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um eine Spezial-Version des klassischen Team-Bikes, das Specialized Tarmac SL7.

Die erste Überraschung: Im Gegensatz zu früheren Jahren ist es ein sehr dezent gestaltetes Rad. Der Rahmen ist in klassischem Mattschwarz gehalten, einzig die großen weißen Specialized-Decals sorgen für farbliche Akzente. Erst bei genauerem Betrachten fällt eine Plakette am Sitzrohr auf, die in den slowakischen Nationalfarben Weiß, Blau und Rot gehalten ist.

Der Schriftzug „Legendary / Sagan / 74 Disruption“
steht dafür, dass Sagan und Specialized beide nicht nur legendär sind, sondern zudem im Peloton für Wirbelwind sorgen. 1974? Das war das Jahr, in dem Specialized gegründet wurde. Auch auf dem Oberrohr ist ein ähnlicher Print zu sehen. Ein weiteres Detail ist auf der Rückseite der Sattelstütze zu finden, ebenfalls in den slowakischen National-Farben gehalten.

Die zweite Überraschung gibt es bei den Reifen: Wie seine Team-Kollegen wird Sagan keine Schlauchreifen fahren, sondern die Specialized-Turbo-Cotton-Drahtreifen, auf Rapide-CLX-Laufrädern von Specializeds Hausmarke Roval. Die Kalifornier setzen damit ihren Weg fort, Drahtreifen auch im Profi-Radsport als Nummer eins durchzusetzen.

Der Grund: Untersuchungen ergaben,
dass Drahtreifen in Sachen Rollwiderstand und Fahr-Komfort gegenüber Schlauchreifen Vorteile erzielen können. Nach dem Giro erklärte Specialized stolz, dass man mit Sagan nun Geschichte geschrieben und die Wachablösung von Schlauchreifen zu Drahtreifen im Profi-Peloton vorangetrieben habe.

Typisch Sagan gibt es allerdings einige Eigenheiten am Rad des Weltmeisters. So setzt der 1,84 Meter große Slowake auf einen 140 Millimeter langen Vorbau, für eine recht gestreckte Sitzposition. Interessant ist zudem Sagans Sattel, der mit der Specialized-Mirror-Technologie ausgestattet ist, für eine individuelle Anpassung der Sitzschale. Abgerundet wird Sagans Tour-Rad mit der klassischen Dura-Ace-Di2-Gruppe von Shimano sowie einem Aero-Carbon-Lenker von Roval, der für den nötigen Speed bei den Sprint-Ankünften sorgen soll.

Die Ausstattung
Rahmen Specialized S-Works Tarmac SL7 
Gabel Specialized S-Works Tarmac SL7
Gruppe Shimano Dura-Ace  Di2
Bremsen Shimano Dura-Ace Disc, 160 mm vorne, 140 mm hinten
Umwerfer Shimano Dura-Ace  Di2
Schalthebel Shimano Dura-Ace Di2
Kassette Shimano Dura-Ace, 11 - 30  Z.
Kette Shimano Dura-Ace 
Kurbelgarnitur Shimano Dura-Ace; 172,5 mm; Shimano-Powermeter 
Innenlager CeramicSpeed BSA Threaded BB
Vorbau Integrated Tarmac Stem, 140 mm 
Lenker Roval Rapide Handlebar 
Laufräder Roval Rapide CLX 
Reifen Specialized S-Works Turbo RapidAir  
Sattel Specialized Romin Mirror Evo 
Sattelstütze S-Works Tarmac Carbon
Computer Wahoo Bolt
Flaschenhalter S-Works Carbon Rib Cage  
Pedale Shimano Dura-Ace PD-R9100
Gewicht 7,33 kg

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine