Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fahrrad-Engagement der Messe München konzentriert sich auf Freizeit-Messe "f.re.e"

Ispo Bike: "wird nicht fortgeführt..."

Foto zu dem Text "Ispo Bike:
| Foto: ROTH

26.09.2013  |  Wie die Messe München GmbH heute mitteilte, wird sie ihre Fahrrad-Aktivitäten neu ausrichten. Das wirkt sich auch auf die "Ispo Bike" aus. „Wir haben uns entschlossen, die Ispo Bike nicht fortzuführen“, erklärt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung: "Für das Vertrauen und das positive Feedback unserer Partner ZEG und Extra Energy in den letzten fünf Jahren bedanken wir uns sehr."

Dittrich weiter: "Wir werden unser Engagement im Bereich Fahrrad zukünftig auf die Reise- und Freizeit-Messe f.re.e konzentrieren, und das bestehende Angebot für Fahrräder mit einem klaren Fokus auf die Endverbraucher inhaltlich und konzeptionell weiter ausbauen.“

Das internationale Sport-Business-Netzwerk Ispo will den Herstellern und Fachhändlern aus der Fahrrad-Branche jedoch weiterhin mit innovativen und ganzjährigen Dienstleistungen zur Verfügung stehen, so Klaus Dittrich, "um die Branche auch außerhalb von Messe-Laufzeiten bei der Positionierung im internationalen Wettbewerb zu unterstützen." Angeboten werden sollen zukünftig vor allem "Services, die helfen, die Kunden-Rentabilität zu steigern, und persönliche Kontakte und Beziehungen zu vertiefen", sagt Dittrich.

Anzeige

 
Weitere Informationen

Messe München GmbH
Messegelände
81823 München

Fon: 089/ 949- 0
Fax:

E-Mail: info@messe-muenchen.de
Internet: www.messe-muenchen.de

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige