In Abwesenheit von Titelverteidiger Aru

Valverde geht mit der Startnummer 1 in die Spanien-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Valverde geht mit der Startnummer 1 in die Spanien-Rundfahrt"
Alejandro Valverde (Movistar) gewann bei der Vuelta 2015 eine Etappe und die Punktewertung. | Foto: Cor Vos

17.08.2016  |  (rsn) – In Abwesenheit von Titelverteidiger Fabio Aru (Astana) wird Alejandro Valverde (Movistar) mit der Startnummer 1 die 71. Vuelta a Espana bestreiten. Das kündigten die Organisatoren der letzten Grand Tour des Jahres an. Der 36 Jahre alte Spanier feierte 2009 seinen bisher einzigen Gesamtsieg bei der Vuelta (und bei einer der großen Landesrundfahrten überhaupt). Im vergangenen Jahr wurde Valverde Siebter des Schlussklassements und sicherte sich die Punktewertung sowie den Sieg auf der 4. Etappe.

Bei seinen bisher zehn Teilnahmen an der Spanien-Rundfahrt kommt der Routinier auf neun Tageserfolge. Dazu war er mit Movistar zweimal in Teamzeitfahren erfolgreich.

In diesem Jahr absolviert der Fahrer aus Murcia ein Mammutprogramm. Valverde kommt bereits jetzt schon auf 70 Renntage - zum Vergleich: Sein Landsmann und Konkurrent Alberto Contador (Tinkoff) seht bei 48. Valverdes Saisonhöhepunkte waren die Ardennenklassiker, der Giro d’Italia – den er bei seinem Debüt auf Rang drei beendete -, die Tour de France (6.) sowie die Olympischen Spiele. In Rio kam er als einer der Gold-Favoriten im Straßenrennen allerdings nicht über den 30. Platz hinaus.

Bei der Spanien-Rundfahrt will Valverde nach Angaben seines Teams auf Gesamtwertung fahren und wird gemeinsam mit dem Kolumbianer Nairo Quintana eine Doppelspitze bilden. Bei der am Samstag mit einem Teamzeitfahren beginnenden Vuelta wird der Allrounder nicht nur seine fünfte dreiwöchige Rundfahrt in Folge bestreiten, sondern auch das Rote Trikot des Gesamtführenden anpeilen können, zählt Movistar doch zu den Favoriten im kollektiven Kampf gegen die Uhr.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)